BAG meldet 29'142 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden


News Redaktion
Schweiz / 18.01.22 13:35

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 29'142 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 14 neue Todesfälle und 125 Spitaleinweisungen.

34,9 Prozent der Schweizer Bevölkerung sind mittlerweile geboostert, wie das BAG am Dienstag mitteilte. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
34,9 Prozent der Schweizer Bevölkerung sind mittlerweile geboostert, wie das BAG am Dienstag mitteilte. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Am gleichen Tag vor einer Woche hatte das BAG noch Meldungen über 24602 bestätigte Neuinfektionen, 129 Spitaleintritte und 16 Todesfälle erhalten. Damit sind die Fallzahlen innert Wochenfrist um 18,5 Prozent gestiegen. Die Spitaleinweisungen nahmen im Vergleich zur Vorwoche um 3,1 Prozent ab.

Aktuell befinden sich insgesamt in den Spitälern 654 Personen in Intensivpflege. Die Auslastung der Intensivstationen beträgt zurzeit 74,30 Prozent. 30,30 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten belegt.

Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 4035,24 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag am 7. Januar bei 1,11.

67,91 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz sind mittlerweile vollständig geimpft. Weitere 1,68 Prozent haben eine erste Dosis erhalten. Von der Bevölkerung ab 12 Jahren sind 77,27 Prozent geimpft. Ausserdem haben 34,89 Prozent der Gesamtbevölkerung und 71,12 Prozent der über 65-Jährigen eine sogenannte Booster-Impfung erhalten.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 76619 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie gab es insgesamt 1763380 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus. 41618 Personen mussten im Spital behandelt werden, und 12170 Personen starben in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung.

Zurzeit befinden sich gemäss BAG 163150 Personen in Isolation, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Und 52068 Personen, die Kontakt mit infizierten Personen hatten, sind in Quarantäne.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bund und Kantone ziehen Zwischenbilanz zu Ukraine-Flüchtlingen
Schweiz

Bund und Kantone ziehen Zwischenbilanz zu Ukraine-Flüchtlingen

Bund und Kantone ziehen nach rund drei Monaten Krieg in der Ukraine eine Zwischenbilanz zur Aufnahme von Flüchtlingen - das Zusammenspiel funktioniere grundsätzlich gut. Die Suche nach Unterkünften bleibe aber eine Herausforderung. Eine Evaluationsgruppe soll sich zudem mit der Anwendung des Schutzstatus S befassen.

Raumkapsel von Boeing zu Testflug gestartet
International

Raumkapsel von Boeing zu Testflug gestartet

Die Starliner-Raumkapsel des US-Luftfahrtkonzerns Boeing ist auf ihrem zweiten Testflug unterwegs zur Internationalen Raumstation.

Obwaldner SVP setzt sich für Solaranlage auf Schulhausdach ein
Regional

Obwaldner SVP setzt sich für Solaranlage auf Schulhausdach ein

Der Kanton Obwalden soll bei der Aufstockung des Berufs- und Ausbildungszentrums (BWZ) in Sarnen eine Photovoltaikanlage installieren. Dies hat die SVP am Donnerstag im Kantonsrat mit einer Motion gefordert, die mit 45 zu 8 Stimmen als dringlich überwiesen wurde.

Pro Patria präsentiert das hundertste 1.-August-Abzeichen
Schweiz

Pro Patria präsentiert das hundertste 1.-August-Abzeichen

Das 1.-August-Abzeichen feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag. Das Jubiläumsabzeichen ist halbtransparent in Rot und bringt das langjährige Engagement von Pro Patria für die Heimat Schweiz zum Ausdruck – 100 Mal Schweiz, 100 Mal Vielfalt, 100 Mal Solidarität.