BAG meldet 707 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden


News Redaktion
Schweiz / 20.07.21 13:51

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 707 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Zugleich wurden acht Spitaleinweisungen und ein Todesfall verzeichnet.

Die Behörden setzen vermehrt auf das Impfen gegen die Verbreitung des Coronavirus. Im Kanton Waadt sind auch mobile Impfteams im Einsatz. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)
Die Behörden setzen vermehrt auf das Impfen gegen die Verbreitung des Coronavirus. Im Kanton Waadt sind auch mobile Impfteams im Einsatz. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)

Am Dienstag vor einer Woche waren 483 neue Ansteckungen gemeldet worden. Neue Todesfälle gab es nicht. Dagegen wurden fünf Spitaleinweisungen verzeichnet.

Das Bundesamt für Gesundheit schätzt, dass im 7-Tages-Schnitt 77,6 Prozent der relevanten Virusvarianten auf die Delta-Variante fallen.

Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 70,27 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag vor rund zehn Tagen bei 1,44.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zur Zeit 67,3 Prozent. 3,8 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Insgesamt wurden bis vorgestern Abend 8476550 Impfdosen an die Kantone und Liechtenstein ausgeliefert. Damit wurden 8593483 Dosen verabreicht. 3873596 Personen oder 44,8 Prozent der Bevölkerung sind vollständig geimpft.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 18845 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 8834114 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 710243 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

29305 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10380.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 3048 Menschen in Isolation und 4042 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 1044 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Basketballer wieder im Final - Viertes Gold in Serie möglich
Sport

US-Basketballer wieder im Final - Viertes Gold in Serie möglich

Die amerikanischen Basketballer stehen im Final von Tokio und können zum vierten Mal nacheinander olympisches Gold gewinnen. Gegner ist Vorrunden-Bezwinger Frankreich.

Apokalypse im alten Luzerner Krematorium
Regional

Apokalypse im alten Luzerner Krematorium

Das alte Krematorium in Luzern wird zur Bühne. Ab September inszenieren auf dem Areal im Friedental das Kleintheater und die Theatertruppe "Fetter Vetter & Oma Hommage" Christoph Fellmanns "Apocalypse Now (and I feel fine)", wie die Stadtgärtnerei am Donnerstag mitteilte.

Israel greift nach Raketenbeschuss Ziele im Libanon an
International

Israel greift nach Raketenbeschuss Ziele im Libanon an

Nach Raketenbeschuss aus dem Libanon haben israelische Kampfflieger Ziele im Süden des Nachbarlands angegriffen. Wie die Armee am Donnerstag mitteilte, wurden die Orte, von denen die Raketen abgefeuert wurden, sowie "für Terror genutzte Ziele" beschossen.

Sport

"Altes" Cluj - YBs nächste Hürde

Auf dem Weg in die Champions League absolvieren die Young Boys am Dienstag um 20 Uhr ihre dritte von sechs Partien. Sie treten in Cluj zum Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde an.