BAG meldet nur noch 243 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden


Roman Spirig
Schweiz / 15.06.21 16:44

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 243 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 14 Spitaleintritte und 2 neue Tote.

BAG meldet nur noch 243 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
BAG meldet nur noch 243 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 59,85 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag vor rund zehn Tagen bei 0,65.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zurzeit 10,1 Prozent. 112,3 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Insgesamt wurden bis vorgestern Abend 6130000 Impfdosen an die Kantone und Liechtenstein ausgeliefert. Davon wurden 6120202 Dosen verabreicht. 2351712 Personen sind bereits vollständig geimpft.

Bis Montag wurden insgesamt 655571 Covid-Zertifikate ausgestellt, davon 21261 an Genesene und 199 an negativ Getestete. Allein am Montag wurden 205326 Zertifikate am Geimpfte ausgestellt.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 17889 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 8017244 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 700978 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

Von den mutierten Varianten des Coronavirus 18068 betrafen die britische Variante (B.1.1.7), 249 die südafrikanische (B.1.351) sowie 20 die brasilianische (P.1).

28908 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10309.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 3699 Menschen in Isolation und 6909 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 2741 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chempark-Firma geht nach Explosion von Tod der Vermissten aus
International

Chempark-Firma geht nach Explosion von Tod der Vermissten aus

Nach der schweren Explosion in einem Chemiepark im westdeutschen Leverkusen geht die Betreiberfirma vom Tod der nach dem Unglück noch vermissten Mitarbeiter aus.

Bei der WHO gemeldete Corona-Todeszahlen stark gestiegen
Schweiz

Bei der WHO gemeldete Corona-Todeszahlen stark gestiegen

Die Zahl der gemeldeten Covid-19-Toten weltweit ist innerhalb einer Woche stark angestiegen: um 21 Prozent auf 69 000 in sieben Tagen, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Mittwoch in Genf berichtete.

Der Druck macht Simone Biles zu schaffen
Sport

Der Druck macht Simone Biles zu schaffen

Simone Biles war der designierte Superstar der Olympischen Spiele in Tokio. Nun droht die 24-jährige Amerikanerin am Druck zu scheitern.

FCZ verpflichtet Offensivspieler Gogia
Sport

FCZ verpflichtet Offensivspieler Gogia

Der FC Zürich verpflichtet den Offensivspieler Akaki Gogia.