Bahnlinie in Obwalden vorsorglich gesperrt


News Redaktion
Regional / 13.07.21 14:06

Wegen des Unwetters hat die Zentralbahn am Dienstag ihre Strecke im Kanton Obwalden zwischen Alpnach Dorf und Sarnen gesperrt. Grund dafür ist das Hochwasser der Sarner Aa, wie ein Sprecher der Nachrichtenagentur Keystone-SDA erklärte.

Die Zentralbahn verkehrt wegen der Hochwassergefahr nicht mehr zwischen Alpnach Dorf und Sarnen OW. (FOTO: Zentralbahn)
Die Zentralbahn verkehrt wegen der Hochwassergefahr nicht mehr zwischen Alpnach Dorf und Sarnen OW. (FOTO: Zentralbahn)

Zwischen Alpnach Dorf und Sarnen führt die Linie der Zentralbahn auf einer Stahlbrücke über die Sarner Aa. Weil der Fluss sehr viel Wasser führt und Holz mitschwemmen könnte, wurde die Bahnlinie Luzern-Brünig-Interlaken aus Sicherheitsgründen auf diesem Abschnitt gesperrt. Es verkehren Ersatzbusse.

Die Brüniglinie ist zudem im Kanton Bern zwischen Meiringen und Brienzwiler wetterbedingt gesperrt. Bereits seit dem Wochenende ist ferner die Zentralbahnlinie Luzern-Engelberg OW zwischen Dallenwil NW und dem Klosterdorf unterbrochen, dies nachdem ein Hochwasser, welches das Bahntrassee unterspült hatte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Deutscher Leitindex Dax wächst von 30 auf 40 Werte
Wirtschaft

Deutscher Leitindex Dax wächst von 30 auf 40 Werte

Der deutsche Börsenindex Dax erlebt heute Montag die grösste Reform seiner Geschichte. 34 Jahre nach seiner Einführung wird der Index der wichtigsten Aktien in Deutschland zum Handelsstart an der Frankfurter Börse von 30 auf 40 Werte erweitert.

Tausende demonstrieren in Bern gegen laufende AHV-Reform
Schweiz

Tausende demonstrieren in Bern gegen laufende AHV-Reform

Mehrere tausend Menschen haben am Samstagnachmittag in Bern gegen eine AHV-Reform "auf Kosten der Frauen" demonstriert. Die Organisatoren sprachen von 15'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Weibliche Einblicke in die Porträtkunst der Moderne
Schweiz

Weibliche Einblicke in die Porträtkunst der Moderne

Mit "Close-up" präsentiert die Fondation Beyeler in Riehen BS neun weibliche Positionen der Porträtkunst vom Impressionismus bis zur Gegenwart. Die Werkschau zeigt, wie sich das Porträt mit der Moderne vom Prinzip der strengen Abbildung emanzipiert hat.

Verfolgungsjagd eines gestohlenen Autos auf A1 bleibt erfolglos
Schweiz

Verfolgungsjagd eines gestohlenen Autos auf A1 bleibt erfolglos

Wegen gefährlicher Fahrweise hat die Kantonspolizei Solothurn am Samstag auf der A1 einen blauen Sportwagen ohne Kontrollschilder verfolgt. Aus Sicherheitsgründen musste sie bei grossem Verkehrsaufkommen jedoch das Tempo drosseln und verlor das Fahrzeug aus den Augen.