Bahnverkehr zwischen Olten und Luzern vorübergehend eingeschränkt


News Redaktion
Regional / 07.04.21 09:07

Der Bahnverkehr zwischen Olten SO und Luzern war am Mittwochmorgen nur eingeschränkt befahrbar. Grund dafür war, dass planmässig in der Nacht durchgeführte Bauarbeiten zwischen Emmenbrücke LU und Luzern länger dauerten.

Die Bahnhofseinfahrt in Luzern. Auf der Strecke Richtung Olten SO kam es am Morgen wegen Bauarbeiten zu Verspätungen. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Bahnhofseinfahrt in Luzern. Auf der Strecke Richtung Olten SO kam es am Morgen wegen Bauarbeiten zu Verspätungen. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Wie die SBB-Medienstelle auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte, erlitt eine Baumaschine einen Defekt, was die Arbeiten verzögerte. Der Streckenabschnitt war deswegen bis 8.30 Uhr nur einspurig befahrbar. Einzelne S-Bahnen fielen aus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürcher Stadtrat will Tagesschulen ab 2023 flächendeckend einführen
Regional

Zürcher Stadtrat will Tagesschulen ab 2023 flächendeckend einführen

Auf das Schuljahr 2023/2024 sollen in der Stadt Zürich alle Schulen als freiwillige Tagesschulen geführt werden: Der Stadtrat und die Schulpflege beantragen die flächendeckende Einführung dem Gemeinderat und dem Stimmvolk.

Schmuck und Schätze - Ägyptische Fabrik bildet antike Kunst nach
International

Schmuck und Schätze - Ägyptische Fabrik bildet antike Kunst nach

Ägypten setzt im Kampf um mehr Touristen auch auf besondere Souvenirs: Eine Fabrik in Kairo stellt Nachbildungen altägyptischer Kunst her.

Erfolgloser Bauunternehmer muss wegen Schulden Schweiz verlassen
Schweiz

Erfolgloser Bauunternehmer muss wegen Schulden Schweiz verlassen

Ein 46-Jähriger hat Schulden von rund 440'000 Franken angehäuft: Trotz seiner teilweise kleinen Kinder wird die Aufenthaltsbewilligung des Kosovaren nun nicht verlängert. Die Schuldenwirtschaft gilt als "Nichtbeachtung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung".

Türkei verschärft Corona-Beschränkungen
International

Türkei verschärft Corona-Beschränkungen

Die Türkei verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Corona-Beschränkungen während des Fastenmonats Ramadan. Die nächtliche Ausgangssperre beginne nun zwei Stunden früher um 19.00 Uhr, erklärte Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag.