"Barbiere"-Vorstellung am Luzerner Theater entfällt wegen Corona


News Redaktion
Regional / 20.10.20 13:44

Das Luzerner Theater hat die für Mittwoch angesetzte Aufführung von "Il barbiere di Siviglia" abgesagt. Die Vorstellung entfalle aufgrund eines Coronaverdachtsfalls im nahen Umfeld eines Ensemblemitglieds, teilte das Theater am Dienstag mit.

Das Luzerner Theater sagt eine Vorführung wegen eines Coronaverdachtsfalls im Umfeld des Ensembles ab. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Das Luzerner Theater sagt eine Vorführung wegen eines Coronaverdachtsfalls im Umfeld des Ensembles ab. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Es halte sich streng an die Schutzbestimmungen und nehme seine Verantwortung als Veranstalter wahr, erklärte das Theater weiter. Die Gesundheit des Publikums, der Angestellten und der Künstlerinnen und Künstler stehe an erster Stelle.

Bereits gekaufte Karten können auf eine spätere Vorstellung umgebucht werden. Die Luzerner Aufführung von Gioachino Rossinis Opera buffa wird seit dem 25. September und noch bis am 31. Dezember gespielt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bisher 42 Fälle von erwarteten unerwünschten Impf-Nebenwirkungen
Schweiz

Bisher 42 Fälle von erwarteten unerwünschten Impf-Nebenwirkungen

Bei der grössten Impfaktion in der Geschichte der Schweiz sind bisher 42 Fälle von vermuteten unerwünschten Nebenwirkungen gemeldet worden, wie Swissmedic mitteilt. 16 davon sind schwerwiegend. Fünf Meldungen standen in Zusammenhang mit einem tödlichen Verlauf.

Servette vorsorglich in Quarantäne - Spiel in Langnau verschoben
Sport

Servette vorsorglich in Quarantäne - Spiel in Langnau verschoben

Der Genfer Kantonsarzt stellt die Mannschaft von Genève-Servette vorsorglich erneut unter Quarantäne. Das für Sonntag angesetzte Auswärtsspiel gegen die SCL Tigers muss verschoben werden.

Kerry fordert von China mehr Anstrengungen beim Klimaschutz
International

Kerry fordert von China mehr Anstrengungen beim Klimaschutz

Der Klima-Sonderbeauftragte der neuen US-Regierung, John Kerry, hat China zu mehr Anstrengungen bei der Bekämpfung der Erderwärmung aufgefordert.

St. Gallen hält an Präsenzunterricht in Sekundarstufe II fest
Schweiz

St. Gallen hält an Präsenzunterricht in Sekundarstufe II fest

Die St. Galler Regierung will die "Pandemie in den Schulen mit Augenmass bekämpfen". Das heisst im Klartext: Im Kanton St. Gallen wird in den Volksschulen und in der Sekundarstufe II auch in den kommenden Wochen am Präsenzunterricht festgehalten.