Barcelona verliert und verpasst Leaderwechsel


News Redaktion
Sport / 29.04.21 21:03

In einem Nachtragsspiel der spanischen Meisterschaft verpasst es der FC Barcelona, Atlético Madrid als Leader abzulösen. Die Katalanen verlieren daheim gegen Granada 1:2.

Lionel Messi (rechts) gegen Granadas Yangel Herrera (FOTO: KEYSTONE/AP/Joan Monfort)
Lionel Messi (rechts) gegen Granadas Yangel Herrera (FOTO: KEYSTONE/AP/Joan Monfort)

anadaAtlético behauptet die Tabellenspitze seit der 9. Runde ununterbrochen, zeitweilig mit einem Vorsprung von elf Punkten. Aber vor den letzten fünf Runden ist das Titelrennen äusserst spannend. Atlético führt je zwei Punkte vor Titelverteidiger Real Madrid und Barcelona. Nur einen weiteren Punkt zurück folgt der FC Sevilla.

Barcelona dominierte den Match gegen den Europa-League-Viertelfinalisten Granada lange Zeit und kam zu zahlreichen guten Torchancen. Aber nur Lionel Messi wusste eine davon - nach 23 Minuten - zu verwerten. In der zweiten Halbzeit schaffte Granada innerhalb einer guten Viertelstunde die überraschende Wende.

Barcelona - Granada 1:2 (1:0). - Tore: 24. Messi 1:0. 63. Machis 1:1. 79. Molina 1:2. - Bemerkungen: 66. Rote Karte gegen Barcelonas Cheftrainer Koeman (Reklamieren).

Rangliste: 1. Atlético Madrid 33/73 (60:22). 2. Real Madrid 33/71 (56:24). 3. FC Barcelona 33/71 (77:31). 4. FC Sevilla 33/70 (49:26). 5. San Sebastian 33/53 (51:34). 6. Betis Sevilla 33/50 (42:45). 7. Villarreal 33/49 (50:38). 8. Granada 33/45 (43:54). 9. Athletic Bilbao 33/42 (43:36). 10. Celta Vigo 33/41 (44:51). 11. Osasuna 33/40 (31:39). 12. Levante 33/38 (38:46). 13. Cadiz 33/37 (28:49). 14. Valencia 33/36 (41:48). 15. Getafe 33/34 (26:39). 16. Alavés 33/31 (28:49). 17. Valladolid 33/30 (31:45). 18. Elche 33/30 (29:49). 19. Huesca 33/27 (31:50). 20. Eibar 33/23 (23:46).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Schottland wird weitere Corona-Lockerungen wohl verschieben
International

Auch Schottland wird weitere Corona-Lockerungen wohl verschieben

Wie in England müssen sich auch die Menschen in Schottland wohl noch länger gedulden, bis weitere Corona-Massnahmen gelockert werden. Regierungschefin Nicola Sturgeon sagte am Dienstag in Edinburgh, es sei sehr unwahrscheinlich, dass am 28. Juni weiter gelockert werden könne.

Sulzer erhöht Prognosen für 2021
Wirtschaft

Sulzer erhöht Prognosen für 2021

Der Industriekonzern Sulzer erhöht die Finanzziele für das laufende Geschäftsjahr. Für den Auftragseingang wird neu eine Zunahme von 4 bis 6 Prozent erwartet und für den Umsatz ein Plus von 8 bis 10 Prozent.

Bivio: Opfer der Flugzeugabstürze aus Schweiz und Frankreich
Schweiz

Bivio: Opfer der Flugzeugabstürze aus Schweiz und Frankreich

Die fünf Opfer der zwei Flugzeugabstürze von Samstagabend bei Bivio in Graubünden sind identifiziert. Es handelt sich um drei Schweizer und um eine Französin mit ihrem Sohn.

Polizeihund spürt flüchtigen Mann im Wald auf
Schweiz

Polizeihund spürt flüchtigen Mann im Wald auf

Ein Polizeihund hat am Montagabend einen Mann aufgespürt, der zuvor in Mörschwil SG ein Auto durchsucht haben soll. Die Ermittlungen laufen.