Basel muss erneut auf Esposito verzichten


News Redaktion
Sport / 26.10.21 14:44

Der FC Basel muss erneut verletzungsbedingt auf seinen Offensivspieler Sebastiano Esposito verzichten.

Sebastiano Esposito hat sich beim 2:0-Sieg gegen Lugano eine Muskelverletzung zugezogen (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Sebastiano Esposito hat sich beim 2:0-Sieg gegen Lugano eine Muskelverletzung zugezogen (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Wie der Klub mitteilte, zog sich der 19-jährige Leihspieler von Inter Mailand am Sonntag beim 2:0-Sieg gegen Lugano eine Muskelverletzung zu.

Wie lange Esposito ausfällt, ist nicht bekannt. Sechs Pflichtspiele hat der italienische U21-Internationale aufgrund von Verletzungen in den letzten Wochen bereits verpasst.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Zürich will keine Zertifikatspflicht für private Treffen
Schweiz

Kanton Zürich will keine Zertifikatspflicht für private Treffen

Der Kanton Zürich spricht sich in der Konsultation zu den vom Bundesrat vorgeschlagenen verschärften Corona-Massnahmen für eine Ausweitung der Zertifikatspflicht aus. Private Treffen im Familien- und Freundeskreis sollten gemäss der Stellungnahme vom Mittwoch aber davon ausgeschlossen werden.

Nationalrat will Kohäsionsmilliarde nicht verdoppeln
Schweiz

Nationalrat will Kohäsionsmilliarde nicht verdoppeln

Der Nationalrat will den Schweizer Erweiterungsbeitrag an die EU nicht verdoppeln. Die bürgerliche Mehrheit im Rat lehnte den entsprechenden Antrag der Aussenpolitischen Kommission (APK-N) am Mittwoch ab. Damit ist das Anliegen vom Tisch.

Schweizer Fussballerinnen in Vilnius hoch überlegen
Sport

Schweizer Fussballerinnen in Vilnius hoch überlegen

Das Schweizer Fussball-Nationalteam weist auch nach 6 von 10 Spielen der WM-Qualifikation das Punktemaximum vor. Die Schweizerinnen siegen in Vilnius gegen Litauen 7:0.

Bewaffnete stürmen Gefängnis in Mexiko - Bandenchef befreit
International

Bewaffnete stürmen Gefängnis in Mexiko - Bandenchef befreit

Unbekannte haben in Mexiko ein Gefängnis gestürmt und neun Insassen befreit.