Basel siegt und steht vorzeitig in den Sechzehntelfinals


Roman Spirig
Sport / 07.11.19 22:47

Dem FC Basel ist die Teilnahme an der K.o.-Phase der Europa League nicht mehr zu nehmen. Dank einem 2:1-Heimsieg gegen Getafe stehen die Basler in Gruppe C bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Gruppenphase sicher in den Sechzehntelfinals.

Basel siegt und steht vorzeitig in den Sechzehntelfinals (Foto: KEYSTONE / EPA / GEORGIOS KEFALAS)
Basel siegt und steht vorzeitig in den Sechzehntelfinals (Foto: KEYSTONE / EPA / GEORGIOS KEFALAS)

Ein rasches Tor von Arthur Cabral (8.) brachte das Team von Marcel Koller auf Kurs. Unmittelbar vor der Pause fanden die Spanier durch einen von Jaime Mata verwandelten Foulpenalty zurück in die Partie. Die Entscheidung zu Gunsten der Basler fiel nach einer Stunde. Fabian Frei, der bereits im Hinspiel in Spanien (0:1) getroffen hatte, avancierte erneut zum Matchwinner für den FCB.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Black-Power-Aktivist Tommie Smith würde es wieder tun
Sport

Black-Power-Aktivist Tommie Smith würde es wieder tun

Die Sportwelt bekundet ein Problem mit politisch aktiven Sportlern. Nur selten stellen sich Athleten dem entgegen. Die Ikone des politischen Protests im Sport entstand 1968 mit Tommie Smith.

Rückwirkende GA-Hinterlegung ab sofort nicht mehr möglich
Schweiz

Rückwirkende GA-Hinterlegung ab sofort nicht mehr möglich

Nach gut 12 Wochen kehrt der öffentliche Verkehr (öV) am 8. Juni auch tarifisch wieder zum Normalbetrieb zurück. Die rückwirkende Hinterlegung der Generalabonnemente (GA) ist ab sofort nicht mehr möglich. Streckenbillette sind neu alle generell einen Tag gültig.

Sánchez beantragt Notstands-verlängerung in Spanien
International

Sánchez beantragt Notstands-verlängerung in Spanien

Im Corona-Hotspot Spanien hat die linke Regierung die sechste und letzte Verlängerung des umstrittenen Notstandes bis zum 20. Juni beantragt.

Odermatt zu YB: der Verrat im Schweizer Fussball
Sport

Odermatt zu YB: der Verrat im Schweizer Fussball

1975 ereignet sich das Undenkbare. Karl Odermatt, der FC Basel in Person, verlässt den FCB. Für den Rest der Karriere trägt er nicht Rotblau, sondern YBs Gelbschwarz. Wir blicken zurück.