Bayreuther Dirigentin Lyniv: Klassik-Branche ist sehr konservativ


News Redaktion
International / 28.07.21 10:14

Die Klassik-Branche ist nach Einschätzung der ersten Bayreuther Dirigentin Oksana Lyniv sehr konservativ. "In vielen renommierten Orchestern hat in den 80er-Jahren noch keine Frau mitgespielt.

ARCHIV - Die Klassik-Branche ist nach Einschätzung der ersten Bayreuther Dirigentin Oksana Lyniv sehr konservativ. Foto: Ronald Wittek/dpa Foto: Ronald Wittek/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Ronald Wittek)
ARCHIV - Die Klassik-Branche ist nach Einschätzung der ersten Bayreuther Dirigentin Oksana Lyniv sehr konservativ. Foto: Ronald Wittek/dpa Foto: Ronald Wittek/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Ronald Wittek)

Etwa in Wien oder in Leipzig. Das ist unmöglich, sagte sie im Interview des Nordbayerischen Kuriers. Die 43-Jährige hatte am Sonntag die Festspielpremiere der Richard-Wagner-Oper Der fliegende Holländer dirigiert - als erste Frau in 145 Jahren Festspielgeschichte. Es ist toll, dass die Bayreuther Festspiele jetzt dieses Zeichen setzen, sagte sie. Es ist schon längst Zeit. Aber die Klassik-Branche ist sehr konservativ. Bayreuth sei zwar spät dran - aber immer noch früher als bei den Wiener Philharmonikern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Parlament zwingt Netflix zu Investitionen in Schweizer Produktionen
Schweiz

Parlament zwingt Netflix zu Investitionen in Schweizer Produktionen

Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon oder Disney müssen künftig 4 Prozent ihres Schweizer Umsatzes in Schweizer Filmproduktionen investieren. Der Nationalrat ist am Donnerstag dem Vorschlag von Bundesrat und Ständerat gefolgt.

Bayern München zeigt dem neuen FC Barcelona die Grenzen auf
Sport

Bayern München zeigt dem neuen FC Barcelona die Grenzen auf

Für den FC Barcelona läuft die erste Champions League der Ära nach Lionel Messi nicht gut an. Die Katalanen verlieren daheim gegen Bayern München 0:3. Der Titelverteidiger Chelsea startet erfolgreich.

Polens Grenzschutz: 3200 versuchte illegale Übertritte im September
International

Polens Grenzschutz: 3200 versuchte illegale Übertritte im September

Polens Grenzschützer haben seit Anfang September an der Grenze zu Belarus mehr als 3200 Versuche einer illegalen Einreise registriert. Allein am Donnerstag habe es 238 solcher Versuche gegeben, sagte die Sprecherin des Grenzschutzes der Nachrichtenagentur PAP am Freitag.

Putin vor Wahl:
International

Putin vor Wahl: "Einige Dutzend" Corona-Fälle in persönlichem Umfeld

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach eigener Aussage vor Beginn seiner Selbstisolation Kontakt zu mehreren Dutzend corona-infizierten Menschen gehabt.