Beitrag für Frauenfelder Projekt "Die Kaserne wird zivil"


News Redaktion
Schweiz / 02.12.21 10:14

Der Thurgauer Regierungsrat hat dem Amt für Kultur der Stadt Frauenfeld für das Ausstellungs- und Publikationsprojekt "Die Kaserne wird zivil" einen Beitrag von 100'000 Franken aus dem Lotteriefonds gewährt. Die Stadtkaserne Frauenfeld wird 2023 vom Bund an die Stadt Frauenfeld übergehen.

Die Stadtkaserne Frauenfeld wird 2023 vom Bund an die Stadt Frauenfeld übergehen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Die Stadtkaserne Frauenfeld wird 2023 vom Bund an die Stadt Frauenfeld übergehen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Anlässlich dieser Übernahme des Areals und der damit verbundenen künftigen zivilen Neunutzung planen das Amt für Kultur und das Amt für Hochbau und Stadtplanung Frauenfeld eine Ausstellung sowie eine Publikation zur Stadtkaserne Frauenfeld, wie der Kanton am Donnerstag schrieb.

Das Projekt trägt den Arbeitstitel Die Kaserne wird zivil und soll einerseits die Geschichte und Bedeutung der Stadtkaserne Frauenfeld aufarbeiten, andererseits auch die Entmilitarisierung und mögliche Zukunftsszenarien beleuchten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor
Schweiz

Xi Jinping warnt vor "katastrophalen" Folgen durch Konfrontation

Vor dem Hintergrund internationaler Kritik an China hat Staats- und Parteichef Xi Jinping vor verheerenden Folgen einer konfrontativen internationalen Politik gewarnt.

Renault-Gruppe verkauft weniger Autos
Wirtschaft

Renault-Gruppe verkauft weniger Autos

Der französische Autobauer Renault hat im vergangenen Jahr konzernweit knapp 2,7 Millionen Autos verkauft. Damit verzeichnete er einen Rückgang um 4,5 Prozent, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Argentinien in der WM-Qualifikation ohne Messi
Sport

Argentinien in der WM-Qualifikation ohne Messi

Die argentinische Nationalmannschaft muss in den kommenden beiden WM-Qualifikationsspielen auf ihren am Coronavirus erkrankten Captain Lionel Messi verzichten.

Rennprogramm in Kitzbühel geändert - Abfahrt erst am Sonntag
Sport

Rennprogramm in Kitzbühel geändert - Abfahrt erst am Sonntag

Das Programm der Weltcup-Rennen in Kitzbühel wird aufgrund der Wetterprognosen geändert. Die für Samstag vorgesehene Abfahrt findet erst am Sonntag statt.