Belgien schaltet Brasilien aus


Roman Spirig
Sport / 06.07.18 21:59

Nach Frankreich hat auch Belgien die WM-Halbfinals erreicht. Das Team von Trainer Roberto Martinez bezwang Rekordweltmeister Brasilien in Kasan 2:1.

Belgien schaltet Brasilien aus  (Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
Belgien schaltet Brasilien aus (Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)
(Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Silvia Izquierdo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Silvia Izquierdo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)

Die Basis zum Sieg in einer äusserst attraktiven Partie legte Belgien in der ersten Halbzeit. Beim 1:0 war allerdings einiges Glück dabei, lenkte doch Fernandinho in der 13. Minute einen Eckball von Nacer Chadli mit dem rechten Oberarm ins eigene Tor ab. Es war erst das zweite Eigentor eines Brasilianers in der WM-Geschichte.

Umso schöner war dann das 2:0 (31.), das Kevin De Bruyne mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumgrenze erzielte, nachdem die Brasilianer Romelu Lukaku viel zu viel Platz gelassen hatten. Somit kassierte die Seleção zum ersten Mal seit dem 30. März 2016 zwei Gegentore in einem Spiel. Nach der Pause drückten die Brasilianer mächtig, mehr als der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Renato Augusto gelang dem fünffachen Weltmeister aber nicht.

Der zweite Halbfinal-Einzug der Belgier an einer WM nach 1986 kommt nicht von ungefähr. Die "Roten Teufel", die im Achtelfinal gegen Japan ein 0:2 in ein 3:2 gedreht hatten, blieben zum 24. Mal in Serie ungeschlagen und weisen als einzige Mannschaft an diesem Turnier eine makellose Bilanz aus.

Nach dem dritten Viertelfinal-Aus der Brasilianer an den letzten vier Weltmeisterschaften ist auch klar, dass ein europäisches Team den Pokal am 15. Juli in die Höhe stemmen wird. Belgiens Halbfinal-Gegner ist Frankreich.

Mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Militärfahrzeug kippt in Bremgarten AG in Reuss: Drei Verletzte
Regional

Militärfahrzeug kippt in Bremgarten AG in Reuss: Drei Verletzte

Bei Arbeiten an einer Brücke über die Reuss ist am Montag in Bremgarten AG ein Fahrzeug der Schweizer Armee in den Fluss gekippt. Drei Armeeangehörige wurden verletzt.

Töfffahrer stürzt von Furkastrasse in Bachbett und verletzt sich
Regional

Töfffahrer stürzt von Furkastrasse in Bachbett und verletzt sich

Nachdem ein Motorradfahrer am Sonntagnachmittag auf der Furkastrasse in Richtung Passhöhe ein Auto bei schlechter Sicht überholt hatte, ist er vom weiteren Strassenverlauf überrascht worden, von der Strasse abgekommen und in ein Bachbett gestürzt. Der 51-Jährige wurde verletzt.

Stefanie Vögele mit erstem WTA-Sieg seit April
Sport

Stefanie Vögele mit erstem WTA-Sieg seit April

Stefanie Vögele kam in Südkorea zu einem seltenen Erfolgserlebnis. Die 28-jährige Aargauerin schaffte in Seoul erstmals seit fünf Monaten den Einzug in die 2. Runde eines WTA-Turniers.

21-Jähriger verunfallt wegen Reh
Regional

21-Jähriger verunfallt wegen Reh

Ein Reh, das über die Strasse rannte, hat am Sonntagabend in Mollis GL einen jungen Autofahrer überrascht. Der 21-Jährige zog die Handbremse, worauf er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.