Belgien schaltet Brasilien aus


Roman Spirig
Sport / 06.07.18 21:59

Nach Frankreich hat auch Belgien die WM-Halbfinals erreicht. Das Team von Trainer Roberto Martinez bezwang Rekordweltmeister Brasilien in Kasan 2:1.

Belgien schaltet Brasilien aus  (Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
Belgien schaltet Brasilien aus (Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / EPA / Marcelo Chello)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)
(Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Eduardo Verdugo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Silvia Izquierdo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Silvia Izquierdo)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Francisco Seco)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Augstein)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Thanassis Stavrakis)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)
(Foto: KEYSTONE / AP / Andre Penner)

Die Basis zum Sieg in einer äusserst attraktiven Partie legte Belgien in der ersten Halbzeit. Beim 1:0 war allerdings einiges Glück dabei, lenkte doch Fernandinho in der 13. Minute einen Eckball von Nacer Chadli mit dem rechten Oberarm ins eigene Tor ab. Es war erst das zweite Eigentor eines Brasilianers in der WM-Geschichte.

Umso schöner war dann das 2:0 (31.), das Kevin De Bruyne mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumgrenze erzielte, nachdem die Brasilianer Romelu Lukaku viel zu viel Platz gelassen hatten. Somit kassierte die Seleção zum ersten Mal seit dem 30. März 2016 zwei Gegentore in einem Spiel. Nach der Pause drückten die Brasilianer mächtig, mehr als der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Renato Augusto gelang dem fünffachen Weltmeister aber nicht.

Der zweite Halbfinal-Einzug der Belgier an einer WM nach 1986 kommt nicht von ungefähr. Die "Roten Teufel", die im Achtelfinal gegen Japan ein 0:2 in ein 3:2 gedreht hatten, blieben zum 24. Mal in Serie ungeschlagen und weisen als einzige Mannschaft an diesem Turnier eine makellose Bilanz aus.

Nach dem dritten Viertelfinal-Aus der Brasilianer an den letzten vier Weltmeisterschaften ist auch klar, dass ein europäisches Team den Pokal am 15. Juli in die Höhe stemmen wird. Belgiens Halbfinal-Gegner ist Frankreich.

Mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ausgesnappt? SnapChat wegen Börsengang im Visier der Justiz
International

Ausgesnappt? SnapChat wegen Börsengang im Visier der Justiz

Den Facebook-Rivalen Snap holen mehr als eineinhalb Jahre nach dem Börsengang die Geschehnisse rund um den Gang aufs Parkett wieder ein.

Hotel
Regional

Hotel "Palace Luzern" erhält Schwesterhotel in Engelberg

Das neue Fünfsterne-Hotel in Engelberg wird "Palace Engelberg Titlis" heissen. Vermarktet wird es als Schwesterhotel des "Palace Luzern". Beide Nobelherbergen gehören dem chinesischen Investor Yunfeng Gao.

Meier gewinnt Schweizer Duell gegen Josi und Co.
Regional

Meier gewinnt Schweizer Duell gegen Josi und Co.

Timo Meier gewann in der NHL mit den San Jose Sharks das Schweizer Duell gegen die Nashville Predators mit Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber. Die Partie endete 5:4.

Rosa Diamant bei Auktion in Genf für 39 Millionen Euro versteigert!
Schweiz

Rosa Diamant bei Auktion in Genf für 39 Millionen Euro versteigert!

Ein rosafarbener Diamant von knapp 19 Karat hat auf einer Auktion in Genf einen Preis von 39,1 Millionen Euro erzielt. Dem Zuschlag war ein rund sechsminütiges Bietergefecht beim Auktionshaus Christie's vorausgegangen.