Belinda Bencic mit Sensationssieg gegen die Titelverteidigerin


Roman Spirig
Sport / 02.09.19 19:51

15 Stunden nach Stan Wawrinka gelingt Belinda Bencic ein ähnlicher Coup. Auch die 22-jährige Ostschweizerin schaltet in den Achtelfinals des US Open mit Naomi Osaka die Titelverteidigerin und Weltranglistenerste aus. Bencic gewinnt gegen die Japanerin nach einer brillanten Vorstellung unter geschlossenem Dach im Arthur Ashe Stadium 7:5, 6:4.

Belinda Bencic mit Sensationssieg gegen die Titelverteidigerin (Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
Belinda Bencic mit Sensationssieg gegen die Titelverteidigerin (Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)
(Foto: KEYSTONE / AP / Frank Franklin II)

Im Viertelfinal trifft die Weltnummer 12 am Mittwoch auf die Kroatin Donna Vekic (WTA 23) oder die Deutsche Julia Görges (WTA 30).

Die Schweizer trumpften am amerikanischen Labor-Day-Wochenende ganz gross auf. Am späten Sonntagabend hatte Stan Wawrinka den Titelverteidiger Novak Djokovic ausgeschaltet, nun doppelte Bencic nach. Auch die ein Jahre jüngere Naomi Osaka war zuletzt bei Grand-Slam-Turnieren auf Hartplatz praktisch unschlagbar. Sie hatte sowohl das US Open vor einem Jahr als auch das Australian Open im Januar für sich entschieden.

Bencic ging das horrende Tempo der Tochter eines Haitianers und einer Japanerin jedoch von Beginn an mit. Die Schweizerin, die nun zum zweiten Mal nach dem US Open 2014 im Viertelfinal eines Major-Turniers steht, vergab zu Beginn zwar drei Chancen auf eine 3:0-Führung, nach dem zweiten Break zum 6:5 im ersten Satz behielt sie aber die Nerven.

Im zweiten Satz gelang Bencic das einzige Break zum 3:2. Danach rief Osaka, die vor dem Turnier unter Kniebeschwerden litt, den Arzt auf den Platz. Am Spiel änderte sich aber nicht viel. Nach 1:27 nutzte Bencic gleich ihren ersten Matchball zum überraschenden Sieg.

Völlig aus heiterem Himmel kam dieser aber nicht. Bencic gewann in diesem Jahr bereits zum dritten Mal, nach Indian Wells und Madrid, gegen die Nummer 1 der Welt. Überhaupt hat in diesem Jahr keine andere mehr Siege gegen Spielerinnen aus den Top 5 (6) und Top 10 (9) als die 22-jährige Schweizerin.

Osaka hingegen muss nun die Nummer 1 wieder an die Australierin Ashleigh Barty abtreten, die ebenfalls bereits ausgeschieden ist.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

82. Herbstschwingertag
Events

82. Herbstschwingertag

Zum 82. Mal findet am Sonntag, 22. September der Herbstschwingertag in Siebnen statt.

4. Koffermarkt Allenwinden
Events

4. Koffermarkt Allenwinden

Kreatives aus dem Koffer. Das gibt es am 21. September in Allenwinden.

Lugano - Luzern: Lugano beendet Niederlagenserie - FCL holt Punkt
Sport

Lugano - Luzern: Lugano beendet Niederlagenserie - FCL holt Punkt

Der FC Lugano hat eine Serie von vier Niederlagen in der Meisterschaft mit einem 1:1 im Cornaredo gegen Luzern beendet. Carlinhos für Lugano und Francesco Margiotta für Luzern waren die Torschützen.

Zug - Lugano: Zug in der Verlängerung - Lugano weiter sieglos
Sport

Zug - Lugano: Zug in der Verlängerung - Lugano weiter sieglos

Der HC Lugano wartet in der National League auch nach drei Spielen auf den ersten Sieg. Die Tessiner unterlagen in Zug 2:3 nach Penaltyschiessen - die Zentralschweizer kehrten nach zwei Niederlagen zum Erfolg zurück.