Bellinzona erneut auf Trainersuche


News Redaktion
Sport / 18.01.23 14:15

Baldo Raineri ist nicht mehr Trainer der AC Bellinzona. Elf Tage vor Wiederaufnahme der Meisterschaft teilte der Klub mit, man habe sich einvernehmlich für die Trennung entschieden.

Baldo Raineri ist nicht mehr Bellinzona-Trainer (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)
Baldo Raineri ist nicht mehr Bellinzona-Trainer (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

Für die Tessiner, die in der Challenge League den 6. Platz belegen, ist es bereits der zweite Trainer-Abgang in dieser Saison. Raineri folgte Mitte September auf David Sesa, der den Verein wegen Unstimmigkeiten mit dem Besitzer nach nur zwei Monaten wieder verlassen hatte.

Raineris Nachfolger ist noch nicht bekannt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Eine besondere WM für Lara Gut-Behrami
Sport

Eine besondere WM für Lara Gut-Behrami

Lara Gut-Behrami tritt am Mittwoch im WM-Super-G in Méribel als Titelverteidigerin an. Sie gehört erneut zu den Medaillen-Kandidatinnen.

Der Vielseitige als logischer Medaillenkandidat
Sport

Der Vielseitige als logischer Medaillenkandidat

Loïc Meillard ist einer der vielseitigsten Fahrer im Weltcup. Er gehört logischerweise zu den Titel-Aspiranten in der WM-Kombination.

Stiftung Sucht Schweiz fordert Nachtverkaufsverbot für Alkohol
Schweiz

Stiftung Sucht Schweiz fordert Nachtverkaufsverbot für Alkohol

Die Stiftung Sucht Schweiz stellt eine altbekannte Forderung wieder auf: In Läden soll Alkohol in der Nacht nicht verkauft werden dürfen. Sucht Schweiz verweist zur Begründung auf die Kantone Genf und Waadt.

Nidwalden soll sich rasch für neue Krise wappnen
Regional

Nidwalden soll sich rasch für neue Krise wappnen

Der Kanton Nidwalden soll Lehren aus der Coronapandemie ziehen und sich bald für eine neue Krise wappnen. Der Landrat hat am Mittwoch dem Regierungsrat den Auftrag gegeben, dazu bis Ende 2024 einen Monitoringbericht vorzulegen.