Bencic mit Mühe weiter, Golubic out


News Redaktion
Sport / 28.09.22 13:33

Belinda Bencic steht beim WTA-250-Turnier in Estlands Hauptstadt Tallinn im Viertelfinal. Viktorija Golubic scheitert.

Belinda Bencic muss für ihren Einzug in den Viertelfinal lange kämpfen (FOTO: KEYSTONE/EPA/JUSTIN LANE)
Belinda Bencic muss für ihren Einzug in den Viertelfinal lange kämpfen (FOTO: KEYSTONE/EPA/JUSTIN LANE)

Die 25-jährige Ostschweizerin bezwang die britische Qualifikantin Katie Boulter (WTA 145) mit Mühe und nach 2:44 Stunden Spielzeit 6:4, 6:7 (2:7), 6:3.

Im zweiten Satz führte Bencic 3:1, gab dann die nächsten drei Games aber ab und musste sich letztlich im Tiebreak klar geschlagen geben. Im dritten Satz lag Bencic nach einem weiteren Serviceverlust 2:3 zurück, ehe sie die Partie mit vier Spielgewinnen in Folge doch noch für sich entschied.

Im Viertelfinal trifft Bencic entweder auf die Chinesin Zhang Shuai (WTA 26) oder die Kroatin Donna Vekic (WTA 85).

Bei Viktorija Golubic (WTA 89) riss der Faden im Achtelfinal gegen die Tschechin Karolina Muchova (WTA 224) nach gewonnenem Startsatz komplett. Die 29-jährige Zürcherin verlor zehn Games in Folge und musste sich letztlich 6:4, 0:6, 2:6 geschlagen geben.

Obwohl Golubic in der Weltrangliste deutlich vor der 26-Jährigen liegt, kam die Niederlage nicht völlig überraschend. 2021 erreichte Muchova in Wimbledon den Viertel- und beim Australian Open sogar den Halbfinal. Die ehemalige Weltnummer 19 wurde jedoch von Verletzungen ausgebremst, musste lange pausieren und kam seither erst langsam wieder in die Gänge. Gegen die Schweizerin spielte Muchova zwischenzeitlich wie zu den besten Zeiten auf.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die USA blicken zuversichtlich in die Zukunft
Sport

Die USA blicken zuversichtlich in die Zukunft

Nach überzeugenden Turnier-Auftritten sind die Niederlande im Achtelfinale eine Nummer zu gross für die USA. Die junge Mannschaft weckt in der Heimat aber Begeisterung - und Vorfreude auf die Heim-WM.

Japan mit der Kraft des gesamten Kaders
Sport

Japan mit der Kraft des gesamten Kaders

Japan strebt den nächsten Exploit an, um zum ersten Mal in seiner WM-Geschichte in den Viertelfinal vorzustossen. Nach Deutschland und Spanien wartet am Montag der WM-Zweite Kroatien.

Unwetterwarnung auf Ischia
International

Unwetterwarnung auf Ischia

Wegen einer neuen Unwetterwarnung sind mehr als 1000 Menschen auf der zuletzt von heftigen Erdrutschen heimgesuchten Insel Ischia zum Verlassen ihrer Häuser aufgefordert worden. Die Evakuierungen sollten am Freitag um 16 Uhr beginnen, wie die Behörden ankündigten.

London: Zustimmung der Russen zum Ukraine-Krieg stark gesunken
International

London: Zustimmung der Russen zum Ukraine-Krieg stark gesunken

Dem Kreml dürfte es nach Einschätzung britischer Experten zunehmend schwerfallen, den Krieg in der Ukraine gegenüber der eigenen Bevölkerung zu rechtfertigen. Das geht aus dem täglichen Geheimdienst-Update des Verteidigungsministeriums in London zum Ukraine-Krieg am Sonntag hervor. "Angesichts dessen, dass Russland in den kommenden Monaten kaum bedeutende Erfolge auf dem Schlachtfeld erringen wird, ist es wahrscheinlich zunehmend schwer für den Kreml, auch nur die schweigende Zustimmung in der Bevölkerung zu erhalten", hiess es in der Mitteilung.