Benins Präsident Talon wiedergewählt


News Redaktion
International / 14.04.21 01:33

Im westafrikanischen Kleinstaat Benin hat sich Präsident Patrice Talon mit einem klaren Wahlsieg eine zweite Amtszeit gesichert. Talon habe 86,4 Prozent der Stimmen erhalten, verkündete die Wahlkommission am Dienstagabend.

ARCHIV - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt Patrice Talon, Pra·sident der Republik Benin, 2018 im Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Bernd von Jutrczenka)
ARCHIV - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt Patrice Talon, Pra·sident der Republik Benin, 2018 im Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Bernd von Jutrczenka)

Die Oppositionskandidaten Alassane Soumanou und Corentin Kohouée folgten mit 11,3 Prozent sowie 2,4 Prozent der Stimmen, hiess es. Talon, der als Baumwollunternehmer reich wurde und die ehemalige französische Kolonie seit 2016 regiert, gilt als autokratischer Staatsmann, der systematisch gegen die Opposition vorgeht.

Das Land hat rund zwölf Millionen Einwohner. Rund 50 Prozent der 5,5 Millionen Wahlberechtigten hätten an der Abstimmung am Sonntag teilgenommen, so die Wahlkommission. Das Verfassungsgericht muss die Ergebnisse innerhalb von zehn Tagen bestätigen.

Nach Angaben des Think Tanks Institut für Sicherheitsstudien (ISS) wurden während Talons Amtszeit mindestens fünf Oppositionspolitiker festgenommen. Wenige Wochen vor der Wahl wurde Rivalin Reckya Madougou wegen Störung der Wahl angeklagt und verhaftet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Luzern führt kein anonymisiertes Bewerbungsverfahren ein
Regional

Kanton Luzern führt kein anonymisiertes Bewerbungsverfahren ein

Der Luzerner Kantonsrat sieht in anonymisierten Bewerbungen den falschen Weg, um Diskriminierungen bei der Stellensuche zu verhindern. Er hat ein Postulat mit 69 zu 38 Stimmen abgelehnt, das vom Regierungsrat die Prüfung eines anonymen Bewerbungsverfahren verlangte.

Kitesurfer in kritischem Zustand aus Urnersee geborgen
Regional

Kitesurfer in kritischem Zustand aus Urnersee geborgen

Ein Mitsportler hat am Sonntagnachmittag im Urnersee bei Seedorf einen 41-jährigen Kitesurfer leblos im Wasser treibend gefunden. Nach Wiederbelebungsmassnahmen fuhr die Rettung den Mann in ein ausserkantonales Spital. Sein Zustand ist kritisch.

Kanton Luzern berechnet Kosten der Schulen neu
Regional

Kanton Luzern berechnet Kosten der Schulen neu

Wie viel die Volksschule kostet, wird im Kanton Luzern ab 2024 nach einem neuen System berechnet. Der Kantonsrat hat am Montag an seiner Session in Sursee LU in zweiter Lesung diskussionslos mit 92 zu 13 Stimmen das Volksschulgesetz revidiert.

Wirtschaftskomitee warnt vor Folgen eines Neins zum Covid-19-Gesetz
Schweiz

Wirtschaftskomitee warnt vor Folgen eines Neins zum Covid-19-Gesetz

Eine breite Allianz von Branchenverbänden setzt sich im Wirtschaftskomitee "Ja zum Covid-19-Gesetz" gemeinsam für eine Annahme der Vorlage am 13. Juni ein. Das Gesetz rette unzählige Unternehmen und Arbeitsplätze.