Berichte: Haley will Kandidatur für US-Wahl 2024 bekanntgeben


News Redaktion
International / 01.02.23 16:53

Die frühere US-amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley will übereinstimmenden Medienberichten zufolge in Kürze ihre Kandidatur für die Präsidentschaftswahl 2024 bekanntgeben.

ARCHIV - Nikki Haley, ehemalige UN-Botschafterin, zieht möglicherweise in den US-Präsidentschaftswahlkampf. Foto: John Locher/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/John Locher)
ARCHIV - Nikki Haley, ehemalige UN-Botschafterin, zieht möglicherweise in den US-Präsidentschaftswahlkampf. Foto: John Locher/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/John Locher)

Bei einer Veranstaltung in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina am 15. Februar werde die Republikanerin ihre Kandidatur offiziell ankündigen, berichteten etwa "The Post and Courier" aus Charleston sowie mehrere überregionale Medien wie etwa CNN am Dienstag unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen.

Haley wäre damit die erste prominente Kandidatin, die gegen den früheren US-Präsidenten Donald Trump ins Rennen geht. Die 51-Jährige müsste sich bei parteiinternen Vorwahlen gegen Trump durchsetzen, der seine Kandidatur bereits angekündigt hat. Die Republikanerin war von Januar 2017 bis Ende 2018 während Trumps Amtszeit Botschafterin bei den Vereinten Nationen - und von 2011 bis 2017 als erste Frau Gouverneurin von South Carolina.

"Es ist Zeit für eine neue Generation. Es ist Zeit für eine neue Führung", hatte Haley erst kürzlich in einem Beitrag auf Twitter geschrieben.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Muslimischer Fastenmonat Ramadan hat begonnen
International

Muslimischer Fastenmonat Ramadan hat begonnen

Für Muslime weltweit hat mit dem ersten Tag des Ramadans ihre wochenlange Fastenzeit begonnen. Unter anderem in Ägypten, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde der Donnerstag als erster Tag des Fastenmonats ausgerufen.

Tudor und Q36.5 an Tour de Suisse dabei, Sagan mit letztem Auftritt
Sport

Tudor und Q36.5 an Tour de Suisse dabei, Sagan mit letztem Auftritt

Die Organisatoren der Tour de Suisse vergeben die zwei Wildcards für die 86. Landesrundfahrt erwartungsgemäss an die zwei Schweizer Teams Q36.5 und Tudor.

Finnischer Präsident unterzeichnet Nato-Gesetze
International

Finnischer Präsident unterzeichnet Nato-Gesetze

Finnlands Präsident Sauli Niinistö hat am Donnerstag die Gesetze unterzeichnet, die den Weg zur Nato-Mitgliedschaft seines Landes zumindest von finnischer Seite aus frei machen.

Bijouterie-Inhaber bei Raubüberfall in Greifensee verletzt
Schweiz

Bijouterie-Inhaber bei Raubüberfall in Greifensee verletzt

Eine Frau und drei Männer haben am Donnerstagvormittag in Greifensee eine Bijouterie überfallen. Sie verletzten dabei den 81-jährigen Ladeninhaber.