Beschäftigung in Grossbritannien steigt in Rekordtempo


News Redaktion
Wirtschaft / 14.09.21 10:05

Die Zahl der Beschäftigten in Grossbritannien ist wieder auf das vor Ausbruch der Corona-Pandemie erreichte Niveau geklettert. Sie stieg im August um den Rekordwert von 241'000 zum Vormonat auf 29,1 Millionen, wie das Statistikamt am Dienstag in London mitteilte.

Der britischen Wirtschaft fehlen nach dem Brexit und im Zuge der Erholung von der Coronakrise die Arbeitskräfte. Insbesondere nach Lastwagenfahrern wird gesucht.(Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/NEIL HALL)
Der britischen Wirtschaft fehlen nach dem Brexit und im Zuge der Erholung von der Coronakrise die Arbeitskräfte. Insbesondere nach Lastwagenfahrern wird gesucht.(Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/NEIL HALL)

Alle Regionen mit Ausnahme von London, Schottland und dem Südosten liegen jetzt über dem Niveau von vor der Pandemie, so das Statistikamt. Die Zahl der offenen Stellen markierte in den drei Monaten bis August ein Rekordhoch von 1,034 Millionen. Sie lag damit um 249000 über dem Vorkrisenniveau.

Viele Arbeitgeber haben derzeit Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. Akut ist nach dem Brexit und wegen der Corona-Krise etwa der Mangel an Lkw-Fahrern. 100000 zusätzliche Fahrer würden gebraucht, um Güter verlässlich über die Strassen zu bringen, rechnete der Branchenverband RHA vor. Ändert sich das nicht, könnten die Preise steigen und die Inflation anheizen.

Die britische Wirtschaft hat nach dem Ende viele Corona-Beschränkungen dank kauffreudiger Konsumenten kräftig Fahrt aufgenommen. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von April bis Juni um 4,8 Prozent zum Vorquartal.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Stadtrat will Digitalisierungs-Chefs und Datenschützer
Regional

Luzerner Stadtrat will Digitalisierungs-Chefs und Datenschützer

Die Luzerner Stadtverwaltung soll Digitalisierungsverantwortliche für die fünf Direktionen und eine neue Fachstelle für Informationssicherheit und Datenschutz erhalten. Der Stadtrat fordert für zusätzliches Personal 13 Millionen Franken für die nächsten zehn Jahre.

Mann nach Kollision mit Tram in Zürich verstorben
Schweiz

Mann nach Kollision mit Tram in Zürich verstorben

In Zürich ist am Samstagmorgen ein 46-jähriger Mann mit einem Tram zusammengestossen und schwer verletzt worden. Nun ist er im Spital verstorben.

Laver Cup geht erneut an die Europäer
Sport

Laver Cup geht erneut an die Europäer

Auch die vierte Austragung des Laver Cup endet mit einem Sieg des Teams Europa. Ohne Federer, Djokovic und Nadal setzen sich die favorisierten Europäer gegen den Rest der Welt 14:1 durch.

Rikon: Unbekannte sprengen Geldautomaten und machen fette Beute
Schweiz

Rikon: Unbekannte sprengen Geldautomaten und machen fette Beute

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Dienstag in Rikon im Tösstal (Gemeinde Zell) einen Geldautomaten gesprengt und dabei über 100'000 Franken erbeutet.