Beschwerde gegen Sperrung der Luzerner Bahnhofstrasse zurückgezogen


Roman Spirig
Regional / 02.06.20 09:21

Die Luzerner Bahnhofstrasse wird ab diesem Sommer von der Kreuzung Hirschmattstrasse/Hirschengraben bis zur Seidenhofstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Stadt Luzern und sieben Einsprecher haben sich auf flankierende Massnahmen geeinigt.

Beschwerde gegen Sperrung der Luzerner Bahnhofstrasse zurückgezogen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Beschwerde gegen Sperrung der Luzerner Bahnhofstrasse zurückgezogen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Unter den Beschwerdeführern war auch die Luzerner Kantonalbank (LUKB), deren Parkhaus von der Teilsperrung betroffen ist. Die Bank verlangte die Gewährleistung einer flüssigen Verkehrsführung während Spitzenzeiten. Man habe sich nun aussergerichtlich geeinigt, teilten die involvierten Parteien am Dienstag mit.

Wegen der Teilsperrung müssen die Autos aus den Parkhäusern LUKB und Buobenmatt sowie aus den umliegenden Liegenschaften künftig über die Winkelried- und die Pilatusstrasse fahren. Damit dies auch in den Hauptverkehrszeiten funktioniert, werde bei der Kreuzung Winkelried-/Pilatusstrasse ein Rechtsabbiegeverbot signalisiert.

Als zusätzliche flankierende Massnahme soll bei Bedarf die Lichtsignalanlagen auf der Achse vom Pilatusplatz bis zum Viktoriaplatz koordiniert werden, damit Linksabbieger aus der Winkelriedstrasse genügend Raum am Viktoriaplatz erhalten.

Die Stadt Luzern werde sich zudem bei den öffentlichen Busbetrieben dafür einsetzen, dass deren Chauffeure den Verkehrsfluss bei den Kreuzungen am Viktoriaplatz und beim Astoria nicht behindern.

Die Stadt habe den Beschwerdeführern auch zugesichert, dass die Zufahrt in und die Wegfahrt aus dem Innenhof der Theaterstrasse weiterhin über die Theater- beziehungsweise die Bahnhofstrasse in Richtung Seebrücke und Bahnhof möglich sei.

Ein Monitoring wird die Massnahmen und die Teilsperrung begleiten. Die Stadt orientiert die Beschwerdeführer während 18 Monaten regelmässig über die Ergebnisse.

Die Arbeiten für die Teilsperrung der Strasse werden voraussichtlich Mitte Juni 2020 starten. Es ist die erste Etappe der autofreien Bahnhofstrasse.

2013 hatten die Stadtluzerner Stimmberechtigten die Initiative für eine attraktive Bahnhofstrasse gutgeheissen, die verlangte, dass aus der der Reuss entlangführenden Strasse eine Flaniermeile ohne Autoverkehr wird. Der Stadtrat rechnet damit, dass die Bahnhofstrasse 2022 oder 2023 neu gestaltet werden kann.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Grasshoppers mit Coronavirus-Fall: Spiel verschoben
Sport

Auch Grasshoppers mit Coronavirus-Fall: Spiel verschoben

Nach dem FC Zürich in der Super League haben auch die in die Challenge League abgestiegenen Grasshoppers einen Coronavirus-Fall. Das Spiel von GC von heute Abend ist abgesagt.

Trump findet Präsidentschaftspläne von Kanye West
International

Trump findet Präsidentschaftspläne von Kanye West "sehr interessant"

Donald Trump hat die Ankündigung einer Präsidentschaftskandidatur des Rappers Kanye West kommentiert. "Das ist sehr interessant", sagte der amtierende US-Präsident am Dienstag (Ortszeit) dem Politikportal "RealClearPolitics" im Oval Office des Weissen Hauses. Der Rapper habe eine "echte Stimme", so Trump (74).

Feuer in Grastrocknungsanlage in Gachnang
Schweiz

Feuer in Grastrocknungsanlage in Gachnang

Ein Feuer hat am Donnerstag in einer Grastrocknungsanlage in Gachnang TG Schaden in der Höhe von mehreren tausend Franken angerichtet. Verletzt wurde niemand.

Spitzenspiel in Basel
Sport

Spitzenspiel in Basel

Dem FC Basel hilft in der 30. Runde der Super League nur noch ein Sieg gegen die Young Boys, um nicht endgültig aus dem Titelrennen auszuscheiden.