Beschwerden gegen Wettbewerb für neues Luzerner Theater eingereicht


News Redaktion
Regional / 20.12.22 11:46

Gegen den Entscheid der Stadt Luzern im Wettbewerb für ein neues Luzerner Theater sind mehrere Beschwerden eingegangen. Zu deren Inhalt äussert sich die Stadt mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht.

Der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli (links) und Regierungsrat Marcel Schwerzmann vor dem Siegerprojekt für das neue Luzerner Theater. Der Architekturwettbewerb hat ein juristisches Nachspiel. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI)
Der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli (links) und Regierungsrat Marcel Schwerzmann vor dem Siegerprojekt für das neue Luzerner Theater. Der Architekturwettbewerb hat ein juristisches Nachspiel. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI)

Man habe Kenntnis von acht Beschwerden, die beim Verwaltungsgericht eingegangen seien, hiess es bei der Stadt am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Über die Beschwerden berichtet hatte zuerst das Onlinemedium Zentralplus. Sie haben aufschiebende Wirkung, die Verfügung zum Siegerprojekt ist somit noch nicht rechtskräftig.

Die Stadt hatte vergangene Woche veröffentlicht, welches der 128 eingegangenen Projekte realisiert werden soll. Als Gewinner aus dem Wettbewerb für das neue Luzerner Theater gingen die Zürcher Ilg Santer Architekten mit ihrem Vorschlag "überall" hervor. Sie erhalten das bestehende Gebäude und ergänzen es mit einem Anbau in Richtung Jesuitenkirche.

Das Projekt war in einem offenen, zweistufigen Wettbewerb von einer Jury empfohlen worden. Für die zweite Stufe waren noch zwölf Vorschläge im Rennen, die weiter konkretisiert wurden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Todesopfer von Zugattacke 16-Jährige und 19-Jähriger
International

Todesopfer von Zugattacke 16-Jährige und 19-Jähriger

Bei den beiden Opfern des tödlichen Angriffs in einem norddeutschen Regionalzug am Mittwoch handelt es sich um eine 16 Jahre alte Jugendliche und einen 19 Jahre alten Mann. Das sagte Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack am Donnerstag in Kiel.

Blinken reist nach Ägypten, Israel und ins Westjordanland
International

Blinken reist nach Ägypten, Israel und ins Westjordanland

US-Aussenminister Antony Blinken will Ende der Woche zu einer Reise nach Ägypten, Israel und in das Westjordanland aufbrechen. In Kairo ist unter anderem ein Treffen mit Präsident Abdel Fattah al-Sisi geplant, wie das US-Aussenministerium am Donnerstag mitteilte.

Italiener Alessandro Alunni Bravi auch Team-Vertreter
Sport

Italiener Alessandro Alunni Bravi auch Team-Vertreter

Die Zürcher Formel-1-Equipe hat einen neuen Verantwortlichen. Der Italiener Alessandro Alunni Bravi, Managing Director der Sauber Gruppe, übernimmt die zusätzliche Aufgabe als Team-Vertreter.

ZKB ernennt Martin Bardenhewer per 1. Mai zum neuen Finanzchef
Wirtschaft

ZKB ernennt Martin Bardenhewer per 1. Mai zum neuen Finanzchef

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) ist nach monatelanger Suche für einen neuen Finanzchef fündig geworden: Der Bankrat der ZKB hat Martin Bardenhewer per 1. Mai 2023 zum neuen Leiter Finanz (CFO) und Mitglied der Generaldirektion ernannt.