Bestes Saisonresultat von Gregor Deschwanden


News Redaktion
Sport / 15.01.23 18:14

Beim Weltcup-Skispringen in Zakopane erreicht Gregor Deschwanden mit dem 20. Platz sein bestes Ergebnis in dieser Saison.

Lichtblick für Gregor Deschwanden in Zakopane (FOTO: KEYSTONE/EPA/Christian Bruna)
Lichtblick für Gregor Deschwanden in Zakopane (FOTO: KEYSTONE/EPA/Christian Bruna)

Im ersten Weltcup-Wettkampf nach der Vierschanzentournee belegte Deschwanden nach dem ersten Durchgang den 16. Platz, obwohl er unter den 30 Finalisten die zweitschlechtesten Bedingungen vorfand. Er bekam über 20 Kompensationspunkte gutgeschrieben. Im zweiten Durchgang, in dem er vier Ränge einbüsste, flog Deschwanden fünf Meter weiter, der Sprung war wegen der jetzt besseren Bedingungen jedoch weniger wertvoll.

Die Besten des Winters dominierten auch in der Hohen Tatra. Der norwegische Tournee-Sieger Halvor Granerud siegte 1,1 Punkte vor dem Polen David Kubacki, der nach dem ersten Durchgang geführt hatte. Auch der Österreicher Stefan Kraft und er Slowene Anze Lanisek, der Dritte und der Vierte, gehören zu den Besten der Saison.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwaldner Kantonsrat weicht Baukultur-Vorgaben auf
Regional

Obwaldner Kantonsrat weicht Baukultur-Vorgaben auf

Die identitätsstiftende Baukultur in Obwalden soll energetischer und zeitgemässer Nutzung nicht im Wege stehen. Der Kantonsrat hat am Donnerstag die Amtsdauerplanung der Regierung entsprechend ergänzt.

Lugner geht mit Jane Fonda auf den Opernball
International

Lugner geht mit Jane Fonda auf den Opernball

Der Wiener Unternehmer und Gesellschaftslöwe Richard "Mörtel" Lugner wird von US-Schauspielerin, Klimaaktivistin und Fitness-Ikone Jane Fonda auf den Opernball begleitet.

Focus: Schlafstörungen einer der Hauptgründe für Benedikts Rücktritt
International

Focus: Schlafstörungen einer der Hauptgründe für Benedikts Rücktritt

Papst Benedikt XVI. ist laut einem Medienbericht zufolge 2013 vor allem wegen jahrelanger Schlafstörungen zurückgetreten. Das hat der emeritierte Pontifex seinem Biografen Peter Seewald in einem Brief kurz vor seinem Tod Ende 2022 geschrieben. In dem Schreiben, das dem Nachrichtenmagazin "Focus" vorlag, hiesse es demnach wörtlich, das "zentrale Motiv" des Rücktritts "war die Schlaflosigkeit, die mich seit dem Weltjugendtag in Köln ununterbrochen begleitete". Demnach habe der gebürtige Bayer schon seit 2005 Schlafproblem gehabt.

Yann Sommer über seine neue Bayern-Welt
Sport

Yann Sommer über seine neue Bayern-Welt

Der Schweizer Nationalgoalie Yann Sommer spricht über die ersten und turbulenten Tage mit Bayern München. "Das Rundherum blendete ich gut aus", meldet der neue Keeper des deutschen Rekordmeisters.