Je eine Bestzeit für Bottas und Hamilton


News Redaktion
Sport / 30.04.21 13:42

Das Mercedes-Duo teilt sich die Bestzeiten am ersten Trainingstag für den GP von Portugal unter sich auf. Valtteri Bottas ist in der ersten Einheit der Schnellste, Lewis Hamilton in der zweiten.

Lewis Hamilton war im zweiten Training Schnellster (FOTO: KEYSTONE/AP/Luca Bruno)
Lewis Hamilton war im zweiten Training Schnellster (FOTO: KEYSTONE/AP/Luca Bruno)

Der Auftakt zum Rennwochenende in Portimão brachte ganz oben in der Hierarchie keine neuen Erkenntnisse, zumal sich Max Verstappen im Red Bull wie erwartet auf Augenhöhe mit den Fahrern von Mercedes bewegte. Der Niederländer klassierte sich zweimal als Zweiter.

Hamilton strebt am Samstag ein beeindruckendes Jubiläum an. Der siebenfache Weltmeister könnte sich im Qualifying zum 100. Mal die Pole-Position in der Formel 1 sichern. Schon im vergangenen Herbst hatte er bei der Premiere des Grossen Preises von Portugal in Portimão ein Stück Geschichte geschrieben. Es war damals sein 92. Sieg, womit er sich in dieser Statistik zum alleinigen Rekordhalter vor Michael Schumacher machte.

Den internen Vergleich der Stammfahrer des Teams Alfa Romeo entschied Kimi Räikkönen gegen Antonio Giovinazzi im zweiten Training knapp für sich. Der Finne klassierte sich als Sechzehnter unmittelbar vor dem Italiener, der in der ersten Einheit nur Zuschauer war.

Anstelle von Giovinazzi kam Callum Ilott zum Einsatz. Der Zürcher Rennstall engagierte den Engländer, im vergangenen Jahr Gesamtzweiter der Formel 2, in dieser Woche als zweiten Ersatz- und Simulator-Fahrer neben dem Polen Robert Kubica. Ilott war auf seiner besten Runde vier Zehntel langsamer als Räikkönen, der Fünfzehnter wurde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Rückkehr des Verbannten
Sport

Die Rückkehr des Verbannten

Nach fast sechs Jahren ohne Aufgebot steht Karim Benzema wieder in Frankreichs Nationalteam. Der Routinier soll den Weltmeister etwas aufwühlen, aber nicht zu sehr.

Aerosol-Studie bestätigt gute Lüftungswirksamkeit im KKL
Regional

Aerosol-Studie bestätigt gute Lüftungswirksamkeit im KKL

Eine neue Studie zeigt, dass die Luftströmung im KKL-Konzertsaal den Erwartungen entspricht und die Luftbelastungen im Publikumsbereich wirksam abgeführt werden. Das KKL Luzern nutzt die Studie als Grundlage, um ab Juli Schritt für Schritt zu einem Normalbetrieb zurückzukehren.

Damit Kinder und Jugendliche nicht vergessen gehen
Schweiz

Damit Kinder und Jugendliche nicht vergessen gehen

Die Koordinationsstelle "Häusliche Gewalt" des Kantons St. Gallen hat ein Handbuch herausgegeben, das sich an Behörden und Stellen richtet. Der Fokus liegt auf den Kindern und Jugendlichen, damit sie in den Verfahren nicht vergessen gehen.

Japans Regierungschef Suga übersteht Misstrauensvotum
International

Japans Regierungschef Suga übersteht Misstrauensvotum

Japans unter Druck stehender Ministerpräsident Yoshihide Suga hat ein Misstrauensvotum der Opposition überstanden.