Betrunkene Frau verunfallt bei Beckenried NW - Beifahrer verletzt


Roman Spirig
Regional / 15.07.19 11:56

Mit 1,6 Promille Alkohol im Blut hat eine 30-jährige Frau in der Nacht auf Montag auf der Autobahn A2 bei Beckenried einen Selbstunfall gebaut. Sie selber blieb unverletzt, ihr Beifahrer zog sich erhebliche Verletzungen zu und wurde ins Spital gebracht.

Betrunkene Frau verunfallt bei Beckenried NW - Beifahrer verletzt
Betrunkene Frau verunfallt bei Beckenried NW - Beifahrer verletzt

Die Frau kollidierte kurz vor dem Autobahnanschluss Buochs zuerst mit der rechten und dann mit der linken Fahrbahnbegrenzung, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Das total beschädigte Auto kam auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Der bei der Fahrzeuglenkerin durchgeführte Atemlufttest fiel mit über 1,6 Promille positiv aus. Da zudem Hinweise auf Drogenkonsum festgestellt werden konnten, wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet, heisst es weiter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

CAVALLUNA - Legende der Wüste
Events

CAVALLUNA - Legende der Wüste

Europas beliebteste Familien-Unterhaltungsshow mit Pferden ist zurück! Erlebe atemberaubende Reitkunst und magische Showeffekte.

Luzerner Polizei nimmt neun Prostituierte fest
Regional

Luzerner Polizei nimmt neun Prostituierte fest

Die Luzerner Polizei hat neun Frauen wegen des Verdachts, ohne Arbeitsbewilligung als Prostituierte zu arbeiten, festgenommen. Die Frauen sollen aus der Schweiz weg gewiesen werden.

Unwetter in Österreich: Hochwasser, Lawinen und abrutschende Hänge
International

Unwetter in Österreich: Hochwasser, Lawinen und abrutschende Hänge

Wegen heftiger Schnee- und Regenfälle spitzt sich die Lage in den österreichischen Bundesländern Kärnten und Tirol zu. Einige Orte waren von der Aussenwelt abgeschnitten, unter anderem in Kärnten das Lesachtal, das Mölltal und die Gemeinde Heiligenblut.

Bern - ZSC Lions: Ein Lebenszeichen des Meisters
Sport

Bern - ZSC Lions: Ein Lebenszeichen des Meisters

Ausgerechnet gegen den Leader kehrte der taumelnde Meister zum Siegen zurück. Bern schlug die ZSC Lions 2:1 und sicherte sich vor seinem Heimpublikum erstmals seit dem 17. September drei Punkte.