Betrunkener Autofahrer fährt in Oberwil in Geländer


Roman Spirig
Regional / 27.07.19 09:05

Ein Autofahrer hat am Freitagabend nach einem Beizenbesuch den Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt und in der Folge ein Geländer beschädigt. Die Polizei konnte den Alkoholisierten zu Hause zur Rechenschaft ziehen.

Betrunkener Autofahrer fährt in Oberwil in Geländer (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Betrunkener Autofahrer fährt in Oberwil in Geländer (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Ein 39-Jähriger beabsichtigte kurz vor 20:00 Uhr, mit seinem Auto rückwärts aus einem Parkplatz beim Restaurant Kreuz in Oberwil zu fahren. Da er jedoch den Vorwärtsgang eingelegt hatte, sei er mehrfach in ein Metallgeländer gefahren, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Samstag mit.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Autofahrer. Ein Zeuge merkte sich aber das Kontrollschild. Bei der anschliessenden Kontrolle am Wohnort des Lenkers stellte die Polizei fest, dass dieser mit seinem Fahrzeug auch dort einen Holzzaun touchiert hatte. Die anschliessend durchgeführte Atemalkoholprobe ergab einen Wert von umgerechnet 1,54 Promille.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Fahrzeug, am Metallgeländer sowie am Holzzaun beträgt nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden 10'000 Franken. Der fehlbare Lenker stammt aus den Niederlanden. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ungebremst in Leitplanke gefahren - 160'000 Franken Schachschaden
Regional

Ungebremst in Leitplanke gefahren - 160'000 Franken Schachschaden

Ein 44-jähriger Mann ist in der letzten Nacht auf der Autobahn A3 bei Walenstadt ungebremst in eine Schwenkleitplanke gefahren. Der Schaden beläuft sich auf über 160'000 Franken. Nicht nur der Fahrer war alkoholisiert, auch sein Bekannter, der ihn nach dem Unfall abholte, musste nach der Alkohol-Atemprobe den Ausweis abgeben.

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri
Regional

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri

Einen spektakulären Unfall in Bauen gebaut hat ein Autofahrer aus dem Kanton Basel-Landschaft. Er hielt an, um nach dem Weg zu fragen und fiel dabei aus dem Wagen. Dieser rollte rückwärts und kam erst 50 Meter weiter auf einer Terrasse wieder zum Stillstand.

Initiative
Schweiz

Initiative "Keine Massentierhaltung in der Schweiz" eingereicht

Mit über 100’000 beglaubigten Unterschriften ist heute die Initiative "Keine Massentierhaltung in der Schweiz" bei der Bundeskanzlei eingereicht worden. Das Begehren hat eine breite Unterstützung aus dem gesamten Parteienspektrum, von den Grünen bis zur SVP.

Luzerner Kantonsrat will mehr Holz als die Regierung
Regional

Luzerner Kantonsrat will mehr Holz als die Regierung

Der Kanton Luzern soll beim Bauen stärker auf Holz setzen und den CO2-Ausstoss im eigenen Wald kompensieren. Der Luzerner Kantonsrat hat am Montag zwei Postulate gegen den Willen der Regierung vollständig überwiesen.