Betrunkener Weindieb schläft mehrere Tage in Garage in Menzingen


Roman Spirig
Regional / 06.11.19 15:40

31 Champagner- und Weinflaschen hat ein 38-jähriger Mann aus einem Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus in Menzingen gestohlen. Er machte es sich in der angrenzenden Tiefgarage bequem, wo er mehrere Tage nächtigte und die Flaschen leerte.

Symbobild von Dom Pérignon Flaschen (Foto: KEYSTONE / AP / JAKE SCHOELLKOPF)
Symbobild von Dom Pérignon Flaschen (Foto: KEYSTONE / AP / JAKE SCHOELLKOPF)

Bei den Tropfen handelte es sich unter anderem um Dom Pérignon und Château Mouton Rothschild im Gesamtwert von rund 2000 Franken, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Einsatzkräfte seien am 1. November zum Tatort gerufen worden, wo ein Anwohner den Einbruch in das Kellerabteil gemeldet hatte.

Bei der Sachverhaltsaufnahme habe plötzlich ein stark alkoholisierter Mann mit einer Weinflasche in der Hand den Ort des Geschehens betreten. Er wurde festgenommen und musste aufgrund seines Gesundheitszustandes zwischenzeitlich ins Spital eingeliefert werden.

Der Mann sei auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit in die Tiefgarage gelangt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Dort verbrachte er mehrere Tage unbemerkt in einer Nische. Von der Garage aus gelangte er in den Keller und an den Wein.

Der Schweizer, der seinen Wohnsitz im Ausland hat, sei geständig und habe die Schweiz bereits wieder verlassen. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Libanons Währung im freien Fall
Wirtschaft

Libanons Währung im freien Fall

Wegen der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise klagen die Libanesen über leere Supermarktregale und geschlossene Geschäfte. Das libanesische Pfund stand am Freitag im Vergleich zum Dollar auf einem der tiefsten Stände aller Zeiten.

Corona-Erkrankter missachtet Isolation und macht weiter Party!
Schweiz

Corona-Erkrankter missachtet Isolation und macht weiter Party!

Eine positiv auf das Coronavirus getestete Person hat am letzten Wochenende die angeordnete Isolation missachtet und zwei Veranstaltungen im Raum Grenchen besucht. Der Kantonsarzt schickte deshalb gestern Donnerstagabend rund 280 Menschen in Quarantäne.

Chancen und Herausforderungen für Beachvolleyballer
Sport

Chancen und Herausforderungen für Beachvolleyballer

Nach der definitiven Absage der nationalen Beach Tour ist klar, dass die Schweizer Beachvolleyballer in diesem Sommer keine Ernstkämpfe bestreiten werden. Es ist Chance und Herausforderung.

Frau zwängt in Flüelen Auto durch Personen-unterführung
Regional

Frau zwängt in Flüelen Auto durch Personen-unterführung

Eine Autofahrerin ist am Donnerstagabend in Flüelen UR durch eine Personenunterführung gefahren. Wegen der engen Platzverhältnisse richtete sie dabei Sachschaden an. Die 55-Jährige stand mutmasslich unter Medikamenteneinfluss.