Bezos verkauft Amazon-Aktien für fast 2 Milliarden Dollar


News Redaktion
Wirtschaft / 06.05.21 01:01

Amazon-Chef Jeff Bezos hat in dieser Woche Aktien seines Konzerns im Wert von fast 2,0 Milliarden Dollar verkauft. Das ging am Mittwoch (Ortszeit) aus Mitteilungen an die US-Börsenaufsicht SEC hervor.

Jeff Bezos, Konzernchef des weltgrössten Versandhändlers Amazon, hat Aktien im Wert von 2 Milliarden Dollar des Unternehmens verkauft. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Pablo Martinez Monsivais)
Jeff Bezos, Konzernchef des weltgrössten Versandhändlers Amazon, hat Aktien im Wert von 2 Milliarden Dollar des Unternehmens verkauft. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Pablo Martinez Monsivais)

Bezos hatte in jüngerer Vergangenheit schon mehrmals in grösserem Stile Amazon-Aktien zu Geld gemacht. Im Februar und November 2020 trennte er sich von Papieren im Wert von insgesamt über sieben Milliarden Dollar.

Der 57-Jährige Unternehmer gründete Amazon 1994 und ist bis heute grösster Einzelaktionär des weltgrössten Internethändlers. Amazon hatte zuletzt einen Börsenwert von 1,65 Billionen Dollar.

Mit einem geschätzten Vermögen von über 190 Milliarden Dollar ist Bezos laut Forbes und Bloomberg Billionaires der reichste Mensch der Welt. Bezos will die Konzernleitung bei Amazon im dritten Quartal abgeben und dann geschäftsführender Verwaltungsratspräsident des Konzerns werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aerosol-Studie bestätigt gute Lüftungswirksamkeit im KKL
Regional

Aerosol-Studie bestätigt gute Lüftungswirksamkeit im KKL

Eine neue Studie zeigt, dass die Luftströmung im KKL-Konzertsaal den Erwartungen entspricht und die Luftbelastungen im Publikumsbereich wirksam abgeführt werden. Das KKL Luzern nutzt die Studie als Grundlage, um ab Juli Schritt für Schritt zu einem Normalbetrieb zurückzukehren.

Trump-Anhängerin Greene entschuldigt sich für Holocaust-Vergleich
International

Trump-Anhängerin Greene entschuldigt sich für Holocaust-Vergleich

Die republikanische US-Kongressabgeordnete Marjorie Taylor Green hat sich für Vergleiche zwischen Schutzmassnahmen in der Corona-Pandemie und der Judenverfolgung durch die Nazis entschuldigt.

11 Millionen Franken: Aus Zürcher Messehalle soll Sporthalle werden
Schweiz

11 Millionen Franken: Aus Zürcher Messehalle soll Sporthalle werden

Wo heute Kantons- und Gemeinderäte verbal die Klingen kreuzen, sollen sich bald Schülerinnen und Schüler sportlich messen: Die Messehalle 9 in Zürich-Oerlikon soll ab Sommer 2023 als Sporthalle genutzt werden.

Nationalrat fordert gegen EU-Recht nationale Berufspilotenlizenz
Schweiz

Nationalrat fordert gegen EU-Recht nationale Berufspilotenlizenz

Der Bundesrat soll eine nationale Berufspilotenlizenz mit Altersgrenze 65 ausarbeiten. Das fordert das Parlament - gegen den Willen der Regierung. Würde der Vorstoss umgesetzt, droht ein Konflikt mit der EU im Zusammenhang mit dem Luftverkehrsabkommen.