Bienenwachstuch


Roman Spirig
Ratgeber / 07.04.20 12:04

Das Bienenwachstuch bringt mit seinen lebenden Mustern Schwung in jeden Kühlschrank - und dies auf eine nachhaltige Art und Weise. Der Cellophan-Ersatz kann mit einfachen Mitteln zuhause selbst hergestellt werden.

(Foto: Martina Petrig / DIY Bienenwachstuch / )
(Foto: Martina Petrig / DIY Bienenwachstuch / )

Nötige Utensilien

  • 80g Bienenwachs (Pastillen oder Platten)
  • 10g Kokosöl 
  • 1/2m Baumwollstoff
  • 3 Stk. Backpapier
  • Bügeleisen
  • Backpinsel (optional)
  • Zickzackschere (optional)

Herstellung

Bienenwachs und Kokosöl miteinander schmelzen und dünn auf ein Backpapier ausgiessen. Den Baumwollstoff rund oder quadratisch zuschneiden oder reissen. Überlegt euch, wie gross eure Schüsseln sind, welche ihr abdecken wollt. (Kleinere Tücher sind auch für Gurken oder Zitronenanschnitte geeignet.)
Das Bügeleisen auf rund 80 Grad erhitzen. Anschliessend wird ein Backpapier auf das Bügelbrett gelegt. Darauf legt ihr den Baumwollzuschnitt, danach verteilt ihr an unterschiedlichen Stellen den Bienenwachs. Deckt dies mit einem zweiten Backpapier ab und bügelt es. So schmilzt der Wachs und wird vom Baumwollstoff. Wenn ihr zu viel Bienenwachs aufgetragen habt, könnt ihr ein zweites Tuch auf das Bienenwachstuch legen. So könnt ihr den übrigen Wachs auf das andere Tuch übertragen. Damit die Enden nicht verfransen, können sie mit einer Zickzackschere zugeschnitten werden.

Verwendung: rund ein Jahr; anschliessend können sie mit Bienenwachs neu eingestrichen werden. Zudem soll das Tuch nicht zu heiss (max. 40 Grad) und mit wenig Spülmittel gewaschen werden.

WICHTIG: Kein Fleisch und Fisch einpacken

Zur Anleitung



  • Die Anleitung als Podcast: Bienenwachstuch

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Komitee lanciert Initiative gegen Impfpflicht
Schweiz

Komitee lanciert Initiative gegen Impfpflicht

Impfskeptiker haben am Dienstag eine eidgenössische Volksinitiative gegen eine Impfpflicht lanciert. Gleichtags gab die Bundeskanzlei grünes Licht für den Start der Unterschriftensammlung. Die Sammelfrist dauert bis zum 1. Juni 2022.

Schweiz bleibt laut Studie Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck
Wirtschaft

Schweiz bleibt laut Studie Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck

Die Schweiz bleibt unangefochtener Marktführer im globalen Schmuck- und Uhrensektor. Knapp ein Drittel beträgt der Marktanteil von Schweizer Firmen in einem Ranking der 100 grössten Luxusgütergruppen der Welt.

Stadt Winterthur unterstützt Albani Music Club mit Darlehen
Schweiz

Stadt Winterthur unterstützt Albani Music Club mit Darlehen

Die Stadt Winterthur gewährt dem Albani Music Club ein zinsloses Darlehen in der Höhe von 100'000 Franken. Mit dem Geld soll der Erwerb der Liegenschaft unterstützt werden, in dem sich das Lokal befindet.

Neonazi-Gruppe in Deutschland verboten
International

Neonazi-Gruppe in Deutschland verboten

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer hat die Neonazi-Vereinigung "Wolfsbrigade 44" verboten. Das teilte sein Sprecher Steve Alter am Dienstagmorgen über Twitter mit. Die Gruppierung sei auch unter dem Namen "Sturmbrigade 44" bekannt.