Bilten: Anhängerladung gerät auf der A3 in Brand


Roman Spirig
Regional / 13.03.19 12:35

Auf der A3 bei Bilten im Glarnerland ist heute Mittwochmorgen auf einem Anhänger die Ladung in Brand geraten. Zwei Lastwagen-Chauffeure eilten sofort zu Hilfe.

Bilten: Anhängerladung gerät auf der A3 in Brand
Bilten: Anhängerladung gerät auf der A3 in Brand

Der Autofahrer mit Anhänger war laut der Glarner Polizei in Richtung Chur unterwegs und wollte Abfälle aus Bedachungsarbeiten zur Kehrichtverbrennungsanlage nach Bilten bringen. Aus noch ungeklärten Gründen entwickelte sich in der Anhängerladung während der Fahrt ein Mottbrand.

Andere Autofahrer machten den 50-jährigen Lenker auf den Rauch aufmerksam, worauf der Lenker vor der Autobahnausfahrt Bilten auf dem Pannenstreifen anhielt.

Dort eilten zwei Lastwagen-Chauffeure mit Feuerlöschern zu Hilfe. Die Feuerwehr Schänis konnte den Rauch anschliessend ganz eindämmen.

Verletzt wurde niemand, und der Anhänger blieb unbeschädigt. Von Feuerwehr, Strassenunterhalt und Polizei standen rund ein Dutzend Personen im Einsatz. Während der Lösch- und Räumungsarbeiten kam es auf der Autobahn kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Thurgauer Polizist schiesst sich aus Versehen ins Bein
Schweiz

Thurgauer Polizist schiesst sich aus Versehen ins Bein

Ein Thurgauer Kantonspolizist aus Sulgen hat sich heute ins Bein geschossen. Warum sich der Schuss aus der Dienstwaffe des 41-Jährigen löste, ist noch unklar. Er musste mit mittelschweren Verletzungen am Unterschenkel ins Spital.

Scharfe Kritik an geplanter Entlassung einer ETH-Professorin
Schweiz

Scharfe Kritik an geplanter Entlassung einer ETH-Professorin

Nachdem in der vergangenen Woche bekannt geworden war, dass die ETH-Zürich eine Professorin entlassen will, weil diese sich gegenüber Doktorierenden unkorrekt verhalten habe, kritisiert eine Physikprofessorin den Entscheid harsch. Auch die Betroffene selbst nimmt in einem Interview Stellung. Die ETH wehrt sich.

Missglückter Spurwechsel auf A4 hat teure Folgen
Regional

Missglückter Spurwechsel auf A4 hat teure Folgen

Ein 58-jähriger Autofahrer hat heute Nachmittag auf der Autobahn A4 bei der Verzweigung Rütihof ein Auto übersehen, als er von der Normal- auf die Überholspur wechseln wollte. Die Fahrzeuge kollidierten, verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken, wie die Zuger Polizei mitteilte.

Schweizer Curlerinnen vorzeitig in den Viertelfinals
Sport

Schweizer Curlerinnen vorzeitig in den Viertelfinals

Eine Runde vor Schluss der Round Robin haben die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni an der Weltmeisterschaften im dänischen Silkeborg die Qualifikation für die Viertelfinals sichergestellt.