Bitter: Christian Stucki muss am Emmentalischen aufgeben


Roman Spirig
Schwingen / 12.05.19 18:12

Schon am zweiten Wochenende der Kranzfestsaison ist ein prominenter Schwinger verletzungshalber ausgefallen. Christian Stucki verletzte sich am Emmentalischen Fest in Zäziwil am Knie und musste aufgeben.

Bitter: Christian Stucki muss am Emmentalischen aufgeben (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
Bitter: Christian Stucki muss am Emmentalischen aufgeben (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Die ersten drei Gänge gewann der Seeländer Hüne souverän und platt. Im 4. Gang unterlag er Curdin Orlik, den er im August 2017 im Schlussgang des Unspunnenfests in Interlaken besiegt hatte. Unmittelbar danach musste er den Wettkampf trotz der nach wie vor guten Ausgangslage aufgeben.

Gemäss der Fachzeitung "Schlussgang" verletzte sich Stucki am Innenband. Wie schwerwiegend die Verletzung ist und ob Stucki länger wird pausieren müssen, werden nähere Untersuchungen ergeben. Stucki plante eigentlich seinen nächsten Auftritt am Seeländischen Fest in zwei Wochen in Lyss, vor seiner Haustür.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri
Regional

Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Uri

Einen spektakulären Unfall in Bauen gebaut hat ein Autofahrer aus dem Kanton Basel-Landschaft. Er hielt an, um nach dem Weg zu fragen und fiel dabei aus dem Wagen. Dieser rollte rückwärts und kam erst 50 Meter weiter auf einer Terrasse wieder zum Stillstand.

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand
Regional

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand

Ein 79-jähriger Jäger hat sich in Oberägeri an der Hand verletzt, als sich ein Schuss aus seiner Jagdwaffe löste. Der Mann wurde von der Rega in ein Spital geflogen, seine Verletzungen waren nicht lebensbedrohlich.

Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu
Regional

Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu

Der St. Galler Kantonsrat hat am Montag im zweiten Anlauf das Feuerschutzgesetz beraten. Beim ersten Versuch war der Entwurf noch zurückgewiesen worden: Die Regierung musste unter anderem beim Brandschutz das Prinzip der Verhältnismässigkeit festschreiben.

Luzerner Kantonsrat will mehr Holz als die Regierung
Regional

Luzerner Kantonsrat will mehr Holz als die Regierung

Der Kanton Luzern soll beim Bauen stärker auf Holz setzen und den CO2-Ausstoss im eigenen Wald kompensieren. Der Luzerner Kantonsrat hat am Montag zwei Postulate gegen den Willen der Regierung vollständig überwiesen.