Bittere Auftaktniederlage für New Jersey


Roman Spirig
Sport / 05.10.19 08:36

Die New Jersey Devils starteten mit einer ganz bitteren Niederlage in die neue NHL-Saison. Das Team von Nico Hischier und Mirco Müller verlor gegen Winnipeg nach einer 4:0-Führung noch mit 4:5 nach Penaltyschiessen.

Bittere Auftaktniederlage für New Jersey (Foto: KEYSTONE / AP / Noah K. Murray)
Bittere Auftaktniederlage für New Jersey (Foto: KEYSTONE / AP / Noah K. Murray)

Als Sami Vantanen (33.) und Doppeltorschütze Blake Coleman (34.) die Devils mit einem Doppelschlag im zweiten Drittel 4:0 in Führung brachten, schien die Partie entschieden und der erste Sieg für New Jersey im Trockenen zu sein. Doch dem war nicht so.

Die Winnipeg Jets reagierten und drehten die Partie noch. Elf Sekunden vor der zweiten Pause leitete der Russe Dimitri Kulikow mit dem ersten Treffer für die Kanadier die grosse Wende ein. Im Penaltyschiessen sicherten sich die Jets schliesslich den zweiten Punkt. Hischier und Müller blieben bei New Jersey ohne Skorerpunkt.

Von den vier Schweizern, die in der Nacht auf Samstag im Einsatz standen, gewann nur Jonas Siegenthaler. Der 22-jährige Verteidiger stand beim 2:1-Auswärtssieg seiner Washington Capitals gegen die New York Islanders gar in der Startformation.

Timo Meier verlor mit den San Jose Sharks auch das zweite Duell mit den Vegas Golden Nights (1:5) und wartet noch auf seinen ersten Skorerpunkt. Dean Kukan war bei der 1:4-Niederlage der Columbus Blue Jackets gegen die Toronto Maple Leafs überzählig.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stimmung der Einkaufsmanager erholt sich im Mai von Tiefstständen
Wirtschaft

Stimmung der Einkaufsmanager erholt sich im Mai von Tiefstständen

Die Einkaufsmanager in der Schweiz blicken angesichts der von der Politik in der Coronakrise aufgegleisten Lockerungsschritten etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Nach den Rückschlägen im März und April, hat sich die Stimmung im Mai zumindest leicht aufgehellt.

Nadal:
Sport

Nadal: "Heute würde ich nicht in New York spielen"

Rafael Nadal ist froh, nach dem harten Lockdown in Spanien wieder ab und zu auf dem Tennisplatz zu stehen. Voll trainiert der zwölffache French-Open-Sieger aber noch nicht.

Letzte 15'000 Jahre: Thurgauer Umweltgeschichte wird erforscht
Schweiz

Letzte 15'000 Jahre: Thurgauer Umweltgeschichte wird erforscht

Bohrkerne aus zwei kleinen Seen sollen Aufschluss über die Umweltgeschichte des Kantons Thurgau seit der letzten Eiszeit liefern. Dafür arbeitet das Amt für Archäologie mit der Universität Basel zusammen. Die finanziellen Mittel stammen aus dem Walter-Enggist-Fonds.

Lukaschenko löst vor Präsidentschaftswahl Regierung auf
International

Lukaschenko löst vor Präsidentschaftswahl Regierung auf

Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat per Dekret die Regierung aufgelöst.