Blatter bietet sich als Zeuge an


Roman Spirig
Schweiz / 04.07.19 17:02

Der ehemalige FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich den französischen Korruptions-Ermittlern als Zeuge angeboten. "Ich stehe ihnen zur Verfügung", sagte der 83-jährige Walliser dem britischen Nachrichtensender BBC. "Ich bin bereit, zu helfen und diese Dinge klarzustellen."

Blatter bietet sich als Zeuge an (Foto: KEYSTONE / TI-PRESS / PABLO GIANINAZZI)
Blatter bietet sich als Zeuge an (Foto: KEYSTONE / TI-PRESS / PABLO GIANINAZZI)

Die Behörden untersuchen derzeit offenbar hartnäckig die Vergabe der Fussball-WM 2022 nach Katar im Jahr 2010. Zuletzt war der frühere UEFA-Präsident Michel Platini, der wie Blatter von der FIFA-Ethikkommission im Herbst 2015 gesperrt worden war, mehrere Stunden lang vernommen worden.

"Ich habe gehört, dass sie mit mir sprechen möchten", sagte Blatter, der inzwischen in mehreren Untersuchungen befragt wurde. Dass dabei grosse Erkenntnisse gewonnen wurden, ist bislang nicht bekannt. Von den Ermittlungen gegen sich selbst hält Blatter nichts: "Es läuft seit vier Jahren und nichts ist passiert. Dieser Fall sollte zu den Akten gelegt werden."

Hintergrund der Platini-Befragung war ein Abendessen im Élysée-Palast kurz vor der WM-Vergabe, an dem neben Frankreichs damaligem Präsidenten Nicolas Sarkozy und Tamim bin Hamad, dem damaligen Kronprinzen und heutigen Emir des Emirats Katar, auch Platini teilgenommen hatte. Vernommen wurden auch Sophie Dion, eine frühere Sport-Beraterin von Sarkozy, und der frühere Élysée-Generalsekretär Claude Guéant.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Swiss Life wirft Manor fehlende unternehmerische Voraussicht vor
Wirtschaft

Swiss Life wirft Manor fehlende unternehmerische Voraussicht vor

Im Streit über den Standort an der Zürcher Bahnhofstrasse spielt der Versicherungskonzern Swiss Life den Ball an den Warenkonzern Manor zurück. Das Management habe es unterlassen, rechtzeitig einen alternativen Standort zu suchen, obwohl seit 2011 bekannt sei, dass der Mietvertrag auslaufe.

Weniger Firmenkonkurse und Gründungen im August
Wirtschaft

Weniger Firmenkonkurse und Gründungen im August

Die Zahl der Konkurse in der Schweiz hat im August deutlich abgenommen. Zugleich wurden in dem Monat auch etwas weniger neue Unternehmen gegründet.

Udo Lindenberg erhält Verdienstorden zum Tag der Einheit
International

Udo Lindenberg erhält Verdienstorden zum Tag der Einheit

Der für sein politisches Engagement bekannte Rockmusiker Udo Lindenberg wird zum diesjährigen Tag der deutschen Einheit mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik geehrt.

Ständerat debattiert unter dem Eindruck der Klimastreiks
Schweiz

Ständerat debattiert unter dem Eindruck der Klimastreiks

Der Ständerat hat mit der Beratung des CO2-Gesetzes begonnen. Bereits in der Eintretensdebatte wurde deutlich, dass sich seit dem Absturz des Gesetzes im Nationalrat vor neun Monaten einiges verändert hat.