"Blinder Passagier" überlebt mehrstündigen Flug nach Amsterdam


News Redaktion
International / 24.01.22 13:00

Ein "blinder Passagier" hat einen mehrstündigen Flug im vorderen Fahrwerksbereich eines Frachtflugzeuges überlebt. Dem Mann gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte ein Sprecher der niederländischen Grenzpolizei am Montag.

ARCHIV - Ein «blinder Passagier» hat einen mehrstündigen Flug im vorderen Fahrwerksbereich eines Frachtflugzeuges überlebt. (Symbolbild) Foto: Harald Tittel/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Harald Tittel)
ARCHIV - Ein «blinder Passagier» hat einen mehrstündigen Flug im vorderen Fahrwerksbereich eines Frachtflugzeuges überlebt. (Symbolbild) Foto: Harald Tittel/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Harald Tittel)

Grenzpolizisten hatten den Mann am Sonntag in der Maschine am Amsterdamer Flughafen Schiphol entdeckt. Er war nach Angaben der Polizei zunächst bewusstlos und unterkühlt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Maschine war in Südafrika gestartet. Nach Angaben des Sprechers geht es um einen jüngeren Mann im Alter von 18 bis 30 Jahre. Zur Nationalität und zum genauen Alter des Mannes konnte der Sprecher noch keine Angaben machen.

Niederländischen Medienberichten zufolge landete das Flugzeug der Frachtfluggesellschaft Cargolux in Kenia zwischen. Wo der Mann ins Fahrwerk gelangte, war zunächst aber unklar.

Immer wieder versuchen Menschen im Fahrgestell eines Flugzeugs als blinde Passagiere zu reisen. Meist enden die Versuche tödlich. Manche stürzen zu Boden, andere sterben an Unterkühlung oder Sauerstoffmangel.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Graubünden überwacht weiterhin invasive Mückenarten
Schweiz

Kanton Graubünden überwacht weiterhin invasive Mückenarten

Asiatische Stechmücken haben sich im Kanton Graubünden ausgebreitet. Die Behörden überwachen dies seit 2016 mit entsprechenden Mückenfallen. Nun beauftragte die Regierung die Zuständigen, diese Arbeit weiterzuführen.

Schweiz

"L'art du Silence" - die Pantomine als Lebensretterin

Maurizius Staerkle Drux’ Film über den vielleicht berühmtesten Pantomimen, Marcel Marceau (1923 - 2007), ist eine Hommage an die Stille. "L'art du Silence" kommt heute in die Deutschschweizer Kinos.

44-jähriger Motorradfahrer bei Kollision in Frauenfeld verletzt
Schweiz

44-jähriger Motorradfahrer bei Kollision in Frauenfeld verletzt

Beim Zusammenstoss mit einem Lieferwagen ist am Freitag in Frauenfeld TG ein Motorradfahrer leicht verletzt worden. Er musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

FDP und SVP sehen öffentlichen Verkehr bei Tempo 30 in Gefahr
Schweiz

FDP und SVP sehen öffentlichen Verkehr bei Tempo 30 in Gefahr

Tempo 30 soll Bus und Tram nicht ausbremsen, fordern FDP und SVP in einer kantonalen Initiative. Zürcher Gemeinden, die ein tieferes Temporegime anordnen, sollen deshalb mehr Fahrzeuge einsetzen und die entstehenden Mehrkosten selber zahlen.