Blumen gepflückt und Kässeli geleert: Zwei Männer gebüsst


Roman Spirig
Regional / 30.07.19 12:36

Im Kanton Zug sind zwei Männer gebüsst worden, die aus einem Kässeli bei einem Blumenfeld Geld gestohlen haben. Zudem hat das Duo Blumen gepflückt, ohne für diese zu zahlen.

Blumen gepflückt und Kässeli geleert: Zwei Männer gebüsst (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Blumen gepflückt und Kässeli geleert: Zwei Männer gebüsst (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Einer Polizeipatrouille war am Freitagabend bei einem Blumenfeld in Baar aufgefallen, dass sich ein Mann auffällig an einer Kasse, bei der die gepflückten Blumen bezahlt werden müssen, zu schaffen machte. In unmittelbarer Nähe hielt sich ein zweiter Mann auf.

Bei der anschliessenden Kontrolle habe die Patrouille ein doppelseitiges Klebeband, eine grössere Menge Münz sowie Notengeld, welches Klebstoffrückstände aufwies, vorgefunden, teilte die Zuger Polizei am Montag mit. Die Männer hätten das Geld mit Hilfe des Klebebandes aus der Kasse beim Blumenfeld gestohlen. Zudem hätten sie vom Feld Blumen gepflückt, ohne für diese zu zahlen.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen Diebstahls rechtskräftig zu je einer Busse von mehreren Hundert Franken verurteilt. Die beiden 46 und 36 Jahre alten Diebe stammen aus Bulgarien und wurden vom Amt für Migration aus der Schweiz weggewiesen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Banksys neues Streetart-Werk zerstört
International

Banksys neues Streetart-Werk zerstört

Das neueste Wandgemälde des mysteriösen Streetart-Künstlers Banksy ist knapp zwei Tage nach seiner Entdeckung zerstört worden. Über das Werk in Bristol hat jemand mit rosa Farbe "BCC Wankers" (etwa: BCC Wichser) und ein Herz gesprüht.

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen
Schweiz

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

Das Bild eines Hirsches mit einem strahlenden Kreuz im Geweih lenkt die Gedanken eines durchschnittlichen Christen eher auf einen Kräuterlikör als auf religiöse Gefühle. Zu diesem Schluss kommt das Bundesverwaltungsgericht in einem Markenstreit.

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter
Schweiz

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter

Die Helikopter der Rettungsflugwacht sind am Wochenende besonders oft im Einsatz gestanden. Auf den Pisten, Loipen und Schlittelbahnen waren wegen des schönen Wetters besonders viele Wintersportler unterwegs.

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote
International

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

Die Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus hat in China 70'000 überstiegen. Mit 105 neuen Todesfällen innerhalb eines Tages sind jetzt 1770 Todesfälle zu beklagen, wie die nationale Gesundheitskommission NHC am Montag in Peking mitteilte.