Bodensee-Schifffahrt: Bessere Zahlen als 2020


News Redaktion
Wirtschaft / 12.10.21 14:37

Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt AG hat für die Saison 2021 im Vergleich zum Vorjahr rund 20 Prozent mehr Passagiere verzeichnet. Die Zahlen liegen aber deutlich unter den Ergebnissen vor der Corona-Pandemie.

Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt AG verzeichnete 2021 zwar mehr Passagiere als im ersten Corona-Jahr, Normalität ist aber noch nicht eingekehrt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt AG verzeichnete 2021 zwar mehr Passagiere als im ersten Corona-Jahr, Normalität ist aber noch nicht eingekehrt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Am kommenden Sonntag geht die Saison der Schweizerischen Bodensee-Schifffahrt AG zu Ende. Bei den Passagierzahlen wurde mit 315000 Personen im Vergleich zu 2020 ein Plus von 20 Prozent erreicht. Wird das Ergebnis allerdings mit dem 5-Jahresschnitt verglichen, resultierte ein Minus von 45 Prozent.

Die Geschäftsleitung zeige sich für die Zukunft vorsichtig optimistisch, heisst es in der Mitteilung des Unternehmens vom Dienstag. Man sei aber noch weit weg vom Normalniveau.

Für die Steigerung war ausschliesslich der Ausflugsverkehr verantwortlich. Beim Fährbetrieb hätten die sich laufend verändernden Einreisebestimmungen sowie die abgesagten Messen in Friedrichshafen D verhindert, dass die Passagierzahlen auf das gewohnte Niveau zurückgekehrt seien.

Die Schweizerische Bodenseeschifffahrt AG gehört seit 2007 einer privaten Thurgauer Investorengruppe. Die Gesellschaft betreibt eine Flotte von sieben Schiffen und teilt sich mit der Deutschen Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH den Fährbetrieb zwischen Romanshorn und Friedrichshafen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Economiesuisse sieht Konjunkturrisiko durch Lieferengpässe
Wirtschaft

Economiesuisse sieht Konjunkturrisiko durch Lieferengpässe

Die Schweizer Firmen erwarten kein baldiges Ende der globalen Lieferengpässe. Erst im Verlauf von 2022 rechnen sie mit einer Verbesserung der Lage.

A1 nach Unfall bei Nyon VD mit Abfall übersät
Schweiz

A1 nach Unfall bei Nyon VD mit Abfall übersät

Nach einem Unfall mit einem Lastwagen ist die A1 zwischen Nyon und Gland VD am Dienstag stundenlang gesperrt gewesen. Der Lastwagen war umgekippt und hatte seine aus Abfall bestehende Ladung verloren. Die Chauffeuse wurde verletzt.

Biden verspricht Asean-Staaten nach Trump-Zeit wieder mehr Austausch
International

Biden verspricht Asean-Staaten nach Trump-Zeit wieder mehr Austausch

US-Präsident Joe Biden hat dem Verband südostasiatischer Staaten Asean nach der Amtszeit seines Vorgängers Donald Trump wieder eine engere Kooperation versprochen.

Frauen an der Leine: J Balvin entschuldigt sich für Reggaeton-Video
International

Frauen an der Leine: J Balvin entschuldigt sich für Reggaeton-Video

Nach der Empörung wegen seines Songs "Perra" hat der kolumbianische Reggaeton-Sänger J Balvin um Entschuldigung gebeten.