Shkelzen Gashi kehrt zum FC Aarau zurück


SDA
/ 02.01.20 19:16

Shkelzen Gashi kehrt nach mehreren Jahren in den USA in die Schweiz zurück und unterschrieb beim Challenge-League-Klub FC Aarau einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Der 31-jährige einstige Junior des FC Zürich hatte für den FCA bereits zwischen Januar 2011 und Juni 2012 gespielt, ehe er mit den Grasshoppers (Cupsieger 2013) und dem FC Basel (Meister 2015) Erfolge feierte und auch zweimal Torschützenkönig der Super League wurde.

Im Winter 2016 hatte Gashi in die nordamerikanische Major League Soccer gewechselt und für die Colorado Rapids insgesamt 69 Partien (14 Tore) absolviert. Seit letztem März war er ohne Verein.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die gute Merkel - Italiens Kehrtwende in Deutschland-Beziehung
International

Die gute Merkel - Italiens Kehrtwende in Deutschland-Beziehung

Für Angela Merkel ist Italien ganz eindeutig das Urlaubsland Nummer eins. Im Sommer reist die Kanzlerin normalerweise zum Wandern nach Sulden in Südtirol. Ostern ist sie gern mit ihrem Mann Joachim Sauer auf der Mittelmeerinsel Ischia unterwegs.

Trump dankt der Schweiz nach Freilassung von US-Veteran im Iran
International

Trump dankt der Schweiz nach Freilassung von US-Veteran im Iran

Ein Ex-US-Militäroffizier ist nach fast zwei Jahren in Haft im Iran freigelassen worden. Michael White befand sich laut US-Präsident Donald Trump auf dem Rückweg in die USA an Bord eines Schweizer Regierungsflugzeugs. Trump dankte der Schweiz für ihre Bemühungen.

Vom Stoff zum Kleid -
Schweiz

Vom Stoff zum Kleid - "Material Matters" im Textilmuseum St. Gallen

Von der Faser zur Mode: Die Ausstellung "Material Matters" im Textilmuseum St. Gallen widmet sich textilen Rohstoffen, ihrer Gewinnung und Verarbeitung. Kostüme von 1800 bis heute illustrieren die Vielfalt textiler Materialien und ihren Einfluss auf die Mode.

Italien öffnet seine Grenzen für Feriengäste wieder
International

Italien öffnet seine Grenzen für Feriengäste wieder

Nach rund drei Monaten mit strengen Coronavirus-Beschränkungen sind Italiens Grenzen wieder für Feriengäste geöffnet. Die Reisefreiheit gilt seit dem heutigen Mittwoch für Menschen aus den anderen 26 EU-Ländern sowie weiteren Staaten wie der Schweiz.