Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert


Roman Spirig
International / 16.08.19 04:58

Ein silbergrauer Aston-Martin-Sportwagen, der durch die James-Bond-Filme "Goldfinger" und "Fireball" weltberühmt wurde, ist für 6,385 Millionen Dollar versteigert worden. Bei der Auktion im kalifornischen Monterey kletterte der Preis am Donnerstag schnell in die Höhe.

Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)
Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)

Das Auktionshaus RM Sotheby's hatte den Wert des seltenen Sportwagens zuvor auf 4 bis 6 Millionen Dollar geschätzt. Über den Käufer wurde zunächst nichts bekannt.

Der legendäre Aston Martin DB5 (Baujahr 1965) ist ein Traumauto für 007-Fans, ausgestattet mit 13 ungewöhnlichen Agenten-Extras, darunter austauschbare Nummernschilder, ein kugelsicheres Schutzschild auf dem Autoheck und versteckten Maschinengewehren. Weltweit sind nur noch drei dieser "007"-Spezialanfertigungen bekannt, die im Film nach den Anleitungen des Geheimdienstbastler Q, dem Waffenmeister von James Bond, ausgedacht wurden.

Der britische Hersteller Aston Martin hatte für die Dreharbeiten von "Goldfinger" (1964) und "Fireball" (1965) mit Sean Connery in der Hauptrolle insgesamt vier Fahrzeuge mit Bond-Sonderausstattung zur Verfügung gestellt. Seither hatte das Versteigerungsobjekt nur drei Privatbesitzer, darunter ein US-Automuseum, in dem der Luxusschlitten 35 Jahre ausgestellt wurde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Notfallversorgung bleibt in Appenzell Innerrhoden gewährleistet
Schweiz

Notfallversorgung bleibt in Appenzell Innerrhoden gewährleistet

Die medizinische Notfallversorgung bleibt im Kanton Appenzell Innerrhoden auch nach der Schliessung der Notfallstation am Spital Appenzell gewährleistet. Der Rettungsdienst behält seinen Stützpunkt am kantonalen Gesundheitszentrum.

Präsidentenwahl im Iran angelaufen - Machtwechsel erwartet
International

Präsidentenwahl im Iran angelaufen - Machtwechsel erwartet

Die Präsidentenwahl im Iran hat begonnen. Mehr als 59 Millionen Stimmberechtigte wählen heute einen Nachfolger für Präsident Hassan Ruhani, der nach zwei Amtsperioden nicht mehr antreten durfte.

Kunsthalle Luzern stellt Wände für Illustrationen zur Verfügung
Regional

Kunsthalle Luzern stellt Wände für Illustrationen zur Verfügung

Die Kunsthalle Luzern bietet sieben jungen Illustratorinnen und Illustratoren die Möglichkeit, eine freie Arbeit auf den Wänden des Ausstellungsraumes zu entwickeln. Am Freitagabend wird der Schleier gelüftet.

Österreichischer Aussenverteidiger für Luzern
Regional

Österreichischer Aussenverteidiger für Luzern

Der FC Luzern verpflichtet den österreichischen Rechtsverteidiger Patrick Farkas. Der 28-Jährige unterschreibt mit dem Cupsieger einen Zweijahresvertrag.