Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert


Roman Spirig
International / 16.08.19 04:58

Ein silbergrauer Aston-Martin-Sportwagen, der durch die James-Bond-Filme "Goldfinger" und "Fireball" weltberühmt wurde, ist für 6,385 Millionen Dollar versteigert worden. Bei der Auktion im kalifornischen Monterey kletterte der Preis am Donnerstag schnell in die Höhe.

Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)
Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)

Das Auktionshaus RM Sotheby's hatte den Wert des seltenen Sportwagens zuvor auf 4 bis 6 Millionen Dollar geschätzt. Über den Käufer wurde zunächst nichts bekannt.

Der legendäre Aston Martin DB5 (Baujahr 1965) ist ein Traumauto für 007-Fans, ausgestattet mit 13 ungewöhnlichen Agenten-Extras, darunter austauschbare Nummernschilder, ein kugelsicheres Schutzschild auf dem Autoheck und versteckten Maschinengewehren. Weltweit sind nur noch drei dieser "007"-Spezialanfertigungen bekannt, die im Film nach den Anleitungen des Geheimdienstbastler Q, dem Waffenmeister von James Bond, ausgedacht wurden.

Der britische Hersteller Aston Martin hatte für die Dreharbeiten von "Goldfinger" (1964) und "Fireball" (1965) mit Sean Connery in der Hauptrolle insgesamt vier Fahrzeuge mit Bond-Sonderausstattung zur Verfügung gestellt. Seither hatte das Versteigerungsobjekt nur drei Privatbesitzer, darunter ein US-Automuseum, in dem der Luxusschlitten 35 Jahre ausgestellt wurde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

2019 war ein Rekordjahr für Schweizer Windparks
Schweiz

2019 war ein Rekordjahr für Schweizer Windparks

Die Produktion von Windstrom hat im vergangenen Jahr gegenüber 2018 um 20 Prozent zugelegt. 2019 war damit für fast alle der 37 Schweizer Windparks ein Rekordjahr, doch stammt nicht einmal 0,5 Prozent des Stromverbrauchs aus Windkraftwerken.

Video: Gut-Behrami und Suter strahlen in der Sonne von Crans-Montana
Sport

Video: Gut-Behrami und Suter strahlen in der Sonne von Crans-Montana

Lara Gut-Behrami kehrt beim Heimweltcup in Crans-Montana zum Siegen zurück. Die Tessinerin gewinnt in der Abfahrt überlegen vor ihrer Landsfrau Corinne Suter und der Österreicherin Stephanie Venier. Entsprechend glücklich zeigen sich Gut-Behrami und Suter nach der Siegerehrung bei uns im Interview.

Kommission will Handydaten von Flüchtlingen systematisch auswerten
Schweiz

Kommission will Handydaten von Flüchtlingen systematisch auswerten

Viele Asylsuchende können ihre Identität nicht mit Ausweispapieren belegen. Nun soll die gesetzliche Grundlage geschaffen werden, damit künftig Handys und Tablets von Flüchtlingen zur Identitätsüberprüfung systematisch ausgewertet werden können.

Uno fordert Türkei zu vermehrter Aufnahme syrischer Flüchtlinge auf
International

Uno fordert Türkei zu vermehrter Aufnahme syrischer Flüchtlinge auf

Vor dem Hintergrund des sich zuspitzenden Konflikts im Nordwesten Syriens hat die Uno die türkische Regierung aufgefordert, mehr Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland aufzunehmen.