Booster-Impfung verlängert Zertifikatsgültigkeit um ein Jahr


News Redaktion
Schweiz / 27.10.21 09:08

Das Covid-Zertifikat wird in der Schweiz nach einer dritten Dosis um ein Jahr verlängert. Dies teilte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage mit.

Der Bund empfiehlt allen Personen ab 65 Jahren eine Auffrischungsimpfung gegen Covid-19. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Der Bund empfiehlt allen Personen ab 65 Jahren eine Auffrischungsimpfung gegen Covid-19. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Das Zertifikat sei jeweils nach der letzten Impfung zwölf Monate lang gültig, teilte ein BAG-Sprecher mit. Dies werde auch für die Auffrischungsimpfung gelten.

Am Dienstag hatte es zunächst widersprüchliche Angaben zur Auswirkung einer Booster-Impfung auf die Gültigkeit des Covid-Zertifikats gegeben. Patrick Mathys, Leiter Sektion Krisenbewältigung und internationale Zusammenarbeit beim BAG, erklärte am Nachmittag vor den Medien in Bern, dass sich die Gültigkeit nicht verlängere. Am Abend korrigierte der Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (Ekif), Christoph Berger, die Aussage in der SRF-Sendung 10 vor 10.

Eine Auffrischungsimpfung sei jedoch nicht dazu da, um das Zertifikat zu verlängern, sagte Berger. Wir wollen den Booster den Menschen geben, die nicht mehr maximal geschützt sind.

Die Heilmittelbehörde Swissmedic hatte am Dienstag grünes Licht gegeben für Auffrischungsimpfungen. Zugelassen wurden Drittimpfungen der beiden Hersteller Biontech/Pfizer und Moderna für besonders gefährdete Personen und für Menschen mit geschwächtem Immunsystem ab 12 Jahren. Der Bund empfiehlt, generell allen Personen über 65 Jahren sich eine dritte Impfdosis verabreichen zu lassen - frühestens sechs Monate nach der vollständigen Impfung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Neuwagenmarkt weiterhin im Würgegriff der Chipkrise
Wirtschaft

Schweizer Neuwagenmarkt weiterhin im Würgegriff der Chipkrise

Die Anzahl neu zugelassener Autos in der Schweiz und Liechtenstein ist im November gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich gesunken.

Nidwaldner Reformierte lehnen Budget 2022 ab
Regional

Nidwaldner Reformierte lehnen Budget 2022 ab

Die Evangelisch-Reformierte Kirche Nidwalden startet ohne Budget ins 2022. Die Kirchgemeindeversammlung hat am Montagabend in Stansstad NW den Voranschlag abgelehnt.

Gottéron zurück auf Platz 1 - ZSC-Krise verschärft sich
Sport

Gottéron zurück auf Platz 1 - ZSC-Krise verschärft sich

Fribourg-Gottéron erobert sich in der National League Platz 1 zurück. Die Freiburger bezwingen die ZSC Lions zuhause 4:3 nach Penaltyschiessen und lösen dank dem Zusatzpunkt Zug als Leader ab.

Regierungsrat erleichtert Zugang zu Berufsmaturität
Schweiz

Regierungsrat erleichtert Zugang zu Berufsmaturität

Der Zugang zur Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung soll für Lernende mit guten schulischen Vorleistungen im Kanton Zürich prüfungsfrei werden. Der Bildungsrat hat eine entsprechende Anpassung des Berufsmaturitätsreglements beschlossen.