Bossbach im Dorf Altwis wird für 1,35 Millionen Franken ausgebaut


Roman Spirig
Regional / 19.03.21 12:44

Der Kanton Luzern macht den Bossbach in Hitzkirch hochwassertauglich. Die Regierung hat für ein entsprechendes Wasserbauprojekt 1,35 Millionen Franken bewilligt. Im Zentrum des Ortsteils Altwis wird der Gewässerlauf ausgebaut.

Bossbach im Dorf Altwis wird für 1,35 Millionen Franken ausgebaut (Foto: KEYSTONE / SIGI TISCHLER)
Bossbach im Dorf Altwis wird für 1,35 Millionen Franken ausgebaut (Foto: KEYSTONE / SIGI TISCHLER)

Geplant ist auch ein neues Einlaufbauwerk oberhalb der Kantonsstrasse und ein neuer Kantonsstrassendurchlass, wie die Luzerner Staatskanzlei am Freitag mitteilte. Eingedolte Abschnitte sollen vergrössert werden. Der Bachlauf im Perimeter von der Kantonsstrasse K 16 bis zum Langhag wird zudem ökologisch aufgewertet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Russischer Präsident Putin ist in Genf gelandet
Schweiz

Russischer Präsident Putin ist in Genf gelandet

Der russische Präsident Wladimir Putin ist in Genf angekommen. Sein Flugzeug des Typs Iljuschin-96-300 landete am Mittwochmittag um 12.27 Uhr auf dem Flughafen Cointrin. Einen offiziellen Empfang gab es dieses Mal nicht.

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung
International

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung

Im Rechtsstreit mit Astrazeneca wegen verzögerter Lieferungen von Corona-Impfstoff hat die EU-Kommission einen Teilerfolg erzielt. Ein belgisches Gericht verurteilte den Hersteller am Freitag unter Androhung von Zwangsgeldern zur Lieferung von 50 Millionen Impfdosen an die Europäische Union.

CVP Emmen zieht Initiative für tiefere Gemeinderatslöhne zurück
Regional

CVP Emmen zieht Initiative für tiefere Gemeinderatslöhne zurück

Die CVP Emmen zieht ihre Volksinitiative zurück, mit der sie dem Gemeinderat die Löhne kürzen wollte. Nun tritt ein Gegenvorschlag in Kraft, der die Saläre senkt, aber weniger stark als von der CVP gefordert.

Schweizer sind nach Schmach gegen Italien unter Zugzwang
Sport

Schweizer sind nach Schmach gegen Italien unter Zugzwang

Beim 0:3 in Rom im zweiten Gruppenspiel gegen Italien kassiert die Schweizer Nationalmannschaft eine der heftigsten Niederlagen der letzten Jahre. Die Exponenten reagieren selbstkritisch.