Brand in Ferienhaus in Wassen UR wegen defektem Kamin


News Redaktion
Regional / 20.03.21 13:42

Im Küchenbereich eines Ferienhauses in Wassen UR ist am Samstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand. Brandursache waren Risse im Kamin eines Kachelofens.

In einem Ferienhaus in Wassen UR hat es gebrannt. Brandursache waren Risse im Kamin eines Kachelofens. (FOTO: Kapo Uri)
In einem Ferienhaus in Wassen UR hat es gebrannt. Brandursache waren Risse im Kamin eines Kachelofens. (FOTO: Kapo Uri)

Das Feuer in dem Ferienhaus in Meien brach kurz vor 7.30 Uhr aus, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte. Demnach heizten die Bewohner gegen 5.30 Uhr letztmals den Kachelofen ein. Risse im gemauerten Kamin des Kachelofens führten dazu, dass die dahinterliegende Holzkonstruktion durch die entwichenen Rauchgase Feuer fing und das ganze Ferienhaus unter Rauch setzte.

Die Bewohner konnten das Ferienhaus selbständig und unverletzt verlassen. Die aufgebotene Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beschwerde gegen Innerrhoder Energiegesetz-Revision
Schweiz

Beschwerde gegen Innerrhoder Energiegesetz-Revision

Gegen die im Mai vom Innerrhoder Stimmvolk angenommene Revision des Energiegesetzes ist beim Bundesgericht eine Beschwerde eingereicht worden.

Strassen im Neeracherried: Viele Kompromisse, einige Knackpunkte
Schweiz

Strassen im Neeracherried: Viele Kompromisse, einige Knackpunkte

Durch das Naturschutzgebiet Neeracherried führen zwei Staatstrassen, die verlegt werden sollen: Nach zahlreichen Workshops will der Kanton nun ein Vorprojekt erarbeiten - die betroffenen Gemeinden befürchten nach wie vor mehr Lärm.

New York: Auch Empire State Building wird Impfzentrum
International

New York: Auch Empire State Building wird Impfzentrum

In der Corona-Pandemie wird auch das Empire State Building in New York zum Impfzentrum.

Implenia verkauft österreichische ETS an Sitelog Infra
Wirtschaft

Implenia verkauft österreichische ETS an Sitelog Infra

Der Baukonzern Implenia veräussert den Bereich Equipment and Technology Services (ETS) in Österreich an Sitelog Infra, eine Tochtergesellschaft der deutschen Zech Group. Es sei dies ein weiterer Schritt in der Strategie, sich auf das Kernportfolio zu fokussieren.