Brennendes Auto in Buochs NW rechtzeitig von A2 gelenkt


News Redaktion
Regional / 23.07.21 13:57

In Buochs NW ist am Donnerstagabend ein Auto abgebrannt. Den Insassen gelang es, sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Freitag mitteilte.

Der Lenker konnte in Buochs NW rechtzeitig das brennende Auto von der A2 lenken. (FOTO: Kantonspolizei Nidwalden.)
Der Lenker konnte in Buochs NW rechtzeitig das brennende Auto von der A2 lenken. (FOTO: Kantonspolizei Nidwalden.)

Das belgische Auto, an das ein Anhänger gekoppelt war, war auf der Autobahn A2 Richtung Süden unterwegs. Der Lenker bemerkte um 16.30 Uhr Rauch, der aus der Motorhaube stieg. Er fuhr das Auto in Buochs von der A2 und stellte es auf dem Pannenstreifen der Autobahnausfahrt ab. Die vierköpfige Familie, die sich im Fahrzeug befand, konnte dieses unverletzt verlassen.

Kurz darauf stand das Fahrzeug in Vollbrand. Der Autobahnanschluss Buochs wurde wegen des Brandes sowie den Lösch- und Reinigungsarbeiten für zwei Stunden gesperrt. Durch den Brand wurde der Strassenbelag beschädigt

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Risch Rotkreuz: Bub springt auf Strasse und wird von Auto erfasst
Regional

Risch Rotkreuz: Bub springt auf Strasse und wird von Auto erfasst

Ein 6-jähriges Kind ist am Samstagmorgen in der Gemeinde Risch Rotkreuz von einem Auto erfasst worden. Der Knabe erlitt erhebliche Verletzungen.

Ringen um Regierungsbildung beginnt - Union gibt nicht auf
International

Ringen um Regierungsbildung beginnt - Union gibt nicht auf

Nach der Bundestagswahl beginnt das schwierige Ringen um die Regierungsbildung. Die SPD ist nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis zwar stärkste Kraft geworden und will mit Olaf Scholz den nächsten Kanzler stellen - die Union erhebt aber trotz ihrer historischen Niederlage ebenfalls den Anspruch, die Regierung anzuführen. Beide setzen dafür auf ein Bündnis mit Grünen und FDP. Das Buhlen um die potenziellen Partner hat bereits begonnen.

E-Bike-Fahrer nach Zusammenstoss mit Auto schwer verletzt
Schweiz

E-Bike-Fahrer nach Zusammenstoss mit Auto schwer verletzt

Ein 83-jähriger E-Bike-Fahrer ist am Freitag bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Sirnach schwer verletzt worden. Er war auf einem Radweg mit dem Auto kollidiert, wie die Kantonspolizei Thurgau am Samstag mitteilte.

Zertifikatspflicht in Spitälern und Alters- und Pflegeheimen
Schweiz

Zertifikatspflicht in Spitälern und Alters- und Pflegeheimen

In den Spitälern und in Alters- und Pflegeheimen gilt künftig die Zertifikatspflicht. Der Zürcher Regierungsrat will Patientinnen und Patienten und Bewohner so besser vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen.