Brienz GR: Bauarbeiten für Sondierstollen haben begonnen


News Redaktion
Schweiz / 03.05.21 12:39

Am Montag haben die Bauarbeiten für den 600 Meter langen Sondierstollen unter dem rutschenden Bergdorf Brienz GR begonnen. Er soll Aufschluss darüber geben, ob die Rutschung durch Tiefenentwässerung verlangsamt oder gestoppt werden kann.

Das Bündner Bergdorf Brienz rutscht pro Jahr mehr als einen Meter talwärts. Der Sondierstollen soll helfen, das Problem zu bekämpfen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Das Bündner Bergdorf Brienz rutscht pro Jahr mehr als einen Meter talwärts. Der Sondierstollen soll helfen, das Problem zu bekämpfen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Der Stollen wird unterhalb der Rutschung in den Fels gesprengt, wie die Gemeinde Albula am Montag schrieb. Aus dem Stollen wird dann aus zahlreichen Bohrungen Wasser aus der rutschenden und festen Masse abgeleitet. Ist diese Tiefenentwässerung erfolgreich, wird der Stollen dauerhaft ausgebaut. Die Kosten von 10,6 Millionen Franken übernehmen zum grössten Teil der Kanton und der Bund.

Für die Bevölkerung sei der Sondierstollen die grosse Hoffnung, wie man den Brienzer Rutsch doch noch bekämpfen könne, hiess es in der Mitteilung. Die Resultate aus den Versuchsbohrungen im Sondierstollen würden im Frühling 2023 erwartet.

Das Dorf Brienz auf einer Sonnenterrasse im bündnerischen Albulatal auf 1100 Metern über Meer bewegt sich immer schneller talwärts. Ein insgesamt rund drei Quadratkilometer grosses Gebiet rutscht jährlich mehr als einen Meter ins Tal hinab.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Radioaktives Material in alten Militärflugzeugen entdeckt
Schweiz

Radioaktives Material in alten Militärflugzeugen entdeckt

In Triebwerken und in Cockpits alter Militärflugzeuge ist radioaktives Material gefunden worden. Wie die Armee am Mittwoch bekanntgab, sind Flugzeuge betroffen, die im Jahr 1987 von der Armee in Unkenntnis über die Komponenten versteigert worden waren.

Ein Jahr Covid-19-Pandemie: Unispitäler kommen die Grenzen
Schweiz

Ein Jahr Covid-19-Pandemie: Unispitäler kommen die Grenzen

Die fünf Universitätsspitäler sind in der seit über einem Jahr grassierenden Covid-19-Pandemie personell und finanziell an ihre Grenzen gekommen. In der Bewältigung der grössten Krise des Gesundheitssystems seit Jahrzehnten spielen sie eine zentrale Rolle.

Hongkonger Aktivist Joshua Wong zu weiterer Haftstrafe verurteilt
International

Hongkonger Aktivist Joshua Wong zu weiterer Haftstrafe verurteilt

Der inhaftierte Hongkonger Aktivist Joshua Wong ist zu einer zusätzlichen Haftstrafe von zehn Monaten verurteilt worden. Mit drei Bezirksräten, die vier bis sechs Monate Gefängnis erhielten, wurde der 24-Jährige am Donnerstag wegen der Teilnahme im vergangenen Jahr an einer nicht genehmigten Demonstration zum Jahrestag der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung in China am 4. Juni 1989 bestraft, wie Hongkonger Medien berichteten. Die vier Angeklagten hatten sich schuldig bekannt.

David Hockney kommt mit Monumentalgemälde nach Luzern
Regional

David Hockney kommt mit Monumentalgemälde nach Luzern

Das Kunstmuseum Luzern zeigt eine grosse Ausstellung mit Werken des britischen Pop-Art-Künstlers David Hockney. Die Einzelausstellung "Moving Focus" wird vom 9. Juli bis 30. Oktober 2022 zu sehen sein.