Britische Notenbank erhöht Leitzins um 0,5 Prozentpunkte


Roman Spirig
Wirtschaft / 22.09.22 13:53

Die britische Notenbank stemmt sich mit einer erneuten Zinserhöhung gegen die hohe Inflation. Der Leitzins steigt um 0,5 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent, wie die Bank of England am Donnerstag nach ihrer Zinssitzung in London mitteilte. 

Britische Notenbank erhöht Leitzins um 0,5 Prozentpunkte (Foto: KEYSTONE / AP / Alastair Grant)
Britische Notenbank erhöht Leitzins um 0,5 Prozentpunkte (Foto: KEYSTONE / AP / Alastair Grant)

Es ist die mittlerweile siebte Zinserhöhung in Folge. Analysten hatten mit dem Schritt überwiegend gerechnet.

Die Entscheidung für die Zinserhöhung um 0,5 Prozentpunkte fiel allerdings knapp aus. Im neunköpfigen geldpolitischen Ausschuss MPC stimmten fünf Mitglieder für diesen Zinsschritt, ein Mitglied votierte für eine Zinserhöhung um 0,25 Prozentpunkte und drei Vertreter für 0,75 Prozentpunkte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Regenwetter bremst Zugvögel auf dem Weg nach Süden
Schweiz

Regenwetter bremst Zugvögel auf dem Weg nach Süden

Das schlechte Wetter am vergangenen Wochenende hat nach Angaben der Organisation Birdlife Schweiz zu einem regelrechten Vogel-Stau geführt. Viele Zugvögel hätten sich am Boden aufgehalten und auf ihrem Weg nach Süden eine Pause eingelegt.

Breel Embolo weiter in Torlaune
Sport

Breel Embolo weiter in Torlaune

Nach den Treffern für die Schweiz in der Nations League gegen Spanien und Tschechien setzt Breel Embolo seinen Lauf bei der AS Monaco fort.

Psychiatrische Uniklinik Zürich erweitert Angebot für Jugendliche
Schweiz

Psychiatrische Uniklinik Zürich erweitert Angebot für Jugendliche

Die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (PUK) hat in Zürich eine Krisenintervention für Kinder und Jugendliche eröffnet. Diese soll insbesondere suizidgefährdeten Jugendlichen helfen.

Microsoft stellt in der Schweiz 100 zusätzliche Mitarbeiter ein
Wirtschaft

Microsoft stellt in der Schweiz 100 zusätzliche Mitarbeiter ein

Das Technologieunternehmen Microsoft will nächstes Jahr 100 zusätzliche Mitarbeiter in der Schweiz einstellen. Für den Cloud-Bereich sollen künftig 700 statt wie bisher 600 Personen tätig sein, wie Microsoft-Schweiz-Chefin Catrin Hinkel in einem Interview sagte.