Brünigstrasse in Obwalden nach Bombendrohung gegen Car gesperrt


Roman Spirig
Regional / 09.08.19 15:17

Die Brünigstrasse ist im Kanton Obwalden seit Freitag 11.40 Uhr wegen einer Bombendrohung gegen einen ausländischen Reisecar gesperrt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Brünigstrasse in Obwalden nach Bombendrohung gegen Car gesperrt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Brünigstrasse in Obwalden nach Bombendrohung gegen Car gesperrt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Grund für die Sperrung sei eine Blockade durch ein grösseres Fahrzeug, teilte die Obwaldner Kantonspolizei mit. Wie sich nun zeigte, handelt es sich um einen ausländischen Reisecar, gegen den eine Bombendrohung eingegangen ist, wie Radio Central und Sunshine bereits am frühen Nachmittag berichteten.

Florian Ulrich, stellvertretender Sekretär des Sicherheits- und Justizdepartements, bestätigte dies..

Ulrich sagte, dass die Drohung bei der Kantonspolizei Obwalden eingegangen sei. Der Bus sei danach auf einem Parkplatz zwischen Giswil und Kaiserstuhl abgestellt worden.

Die A8 wurde auf unbestimmte Zeit gesperrt, eine Umfahrungsmöglichkeit gibt es nicht. Es befänden sich keine Personen mehr vor Ort, sagte Ulrich. Das Fahrzeug werde von Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich untersucht.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lucien Favre weist Rücktritts-Spekulationen zurück
Sport

Lucien Favre weist Rücktritts-Spekulationen zurück

Am Tag nach dem 0:1 gegen den topklassierten Titelverteidiger Bayern München sieht sich Lucien Favre veranlasst, die wilden medialen Spekulationen um seine Zukunft bei Borussia Dortmund einzudämmen.

Deutschland will Reisewarnungen für 31 Länder aufheben
Wirtschaft

Deutschland will Reisewarnungen für 31 Länder aufheben

Die deutsche Regierung will die weltweite Reisewarnung für Touristen ab dem 15. Juni für 31 europäische Staaten aufheben. Dies soll geschehen, falls die weitere Entwicklung der Coronavirus-Pandemie es zulässt.

Nationalratskommission zitiert Swisscom-Spitze wegen Pannenserie
Schweiz

Nationalratskommission zitiert Swisscom-Spitze wegen Pannenserie

Nach der vierten Panne in fünf Monaten gerät die Swisscom unter politischen Druck. Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) untersucht die Pannenserie. Und die zuständige Nationalratskommission zitiert nun die Swisscom-Spitze.

Obwaldner Gemeinde Lungern will Zersiedelung stoppen
Regional

Obwaldner Gemeinde Lungern will Zersiedelung stoppen

Drei Grundstücke in der Gemeinde Lungern sollen aus der Wohnzone rückgezont werden. Der Einwohnergemeinderat hat für die insgesamt 7400 Quadratmeter eine Planungszone erlassen, da sich diese an periferer Lage befinden.