Bundespräsident Parmelin und Parlamentarier spenden Blut


News Redaktion
Schweiz / 10.06.21 16:59

Bundespräsident Guy Parmelin, Aussenminister Ignazio Cassis und eine Reihe von Parlamentsmitgliedern haben am Donnerstag auf dem Bundesplatz in Bern Blut gespendet. Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) hatte dort seine Zelte aufgeschlagen vor dem Weltblutspendetag.

Bundespräsident Guy Parmelin ging im Hinblick auf den Weltblutspendetag am kommenden Montag 14. Juni mit gutem Beispiel voran. (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Bundespräsident Guy Parmelin ging im Hinblick auf den Weltblutspendetag am kommenden Montag 14. Juni mit gutem Beispiel voran. (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Nur 2,5 Prozent der Schweizer Bevölkerung würden regelmässig Blut spenden, sagte Ständeratspräsident Alex Kuprecht zur Eröffnung der Sitzung im Ständerat. Er und Nationalratspräsident Andreas Aebi hätten deshalb das Patronat für die Blutspende-Aktion des SRK übernommen.

Vor allem in den Sommermonaten gebe es zu wenig Blutreserven, sagte Kuprecht. Er rief die Ständerätinnen und Ständeräte dazu auf, vor dem Nachhausegehen Blut zu spenden.

Bundespräsident Parmelin liess sich nicht zwei Mal bitten und ging mit gutem Beispiel voran. Ich spende mein Blut, weil Blut nicht künstlich hergestellt werden kann, wird er in einer Mitteilung des Roten Kreuzes vom Donnerstag vor dem Weltblutspendetag am 14. Juni zitiert.

Und Bundesrat Cassis sagt laut dem SRK: Blut gibt Leben. Als Arzt kenne ich die Unentbehrlichkeit dieser Spende - es ist gelebte Solidarität. Das sei der Grund, warum er Blut spende.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kronprinz Frederik schaut bei dänischem EM-Training vorbei
International

Kronprinz Frederik schaut bei dänischem EM-Training vorbei

Nach dem Zusammenbruch von Spielmacher Christian Eriksen im EM-Spiel gegen Finnland hat Dänemarks Thronfolger Frederik (53) dem dänischen Nationalteam einen Besuch abgestattet.

Hochzeit, aber ohne Tanzen - Englische Paare enttäuscht
International

Hochzeit, aber ohne Tanzen - Englische Paare enttäuscht

Die Verlängerung der geltenden Corona-Massnahmen in England stellt viele heiratswillige Paare vor Herausforderungen.

Töfffahrer verletzt sich bei Kollision mit Sportwagen in Sarnen
Regional

Töfffahrer verletzt sich bei Kollision mit Sportwagen in Sarnen

Erheblich verletzt hat sich ein Töfffahrer am Montagabend in Sarnen, als er frontal mit einem Sportwagen zusammenstiess, der auf die Gegenfahrbahn geraten war. Die Ambulanz brachte den Mann ins Spital.

Automarkt in der EU erholt sich weiter von Corona-Einbruch
Wirtschaft

Automarkt in der EU erholt sich weiter von Corona-Einbruch

Ein Jahr nach dem Corona-Einbruch erholt sich der Automarkt in der EU weiter deutlich.