Bundesrat will E-Bikern Helmpflicht und Licht vorschreiben


News Redaktion
Schweiz / 12.08.20 10:39

Alle E-Bikerinnen und -Biker sollen einen Helm tragen und das Licht am Velo auch tagsüber einschalten müssen. Schnelle E-Bikes sollen zudem mit einem Tacho ausgerüstet sein müssen. So will es der Bundesrat.

Alle E-Bikerinnen und -Biker sollen einen Helm tragen müssen und das Licht am Velo auch tagsüber einschalten. So will der Bundesrat schwere Unfälle verhüten. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)
Alle E-Bikerinnen und -Biker sollen einen Helm tragen müssen und das Licht am Velo auch tagsüber einschalten. So will der Bundesrat schwere Unfälle verhüten. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

In den vergangenen fünf Jahren habe sich die Zahl der schweren Unfälle mit Elektrovelos oder eben E-Bikes fast verfünffacht, schrieb der Bundesrat zu seinem Entscheid vom Mittwoch. Er will mit Massnahmen Gegensteuer geben, die sich rasch umsetzen lassen. Heute gilt die Helmpflicht nur für bis 45 km/h fahrende E-Bikes.

Die neuen Vorgaben für E-Bikes sind Teil eines Revisionspakets zum Strassenverkehrsrecht, das die Landesregierung am Mittwoch in eine Vernehmlassung gegeben hat. Angepasst werden das Strassenverkehrs- und das Ordnungsbussengesetz sowie acht Verordnungen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 12. Dezember.

Im Massnahmenpaket enthalten sind neben den Vorschriften für E-Bikes neue Gesetzesvorgaben, die verhindern sollen, dass Massnahmen gegen Raser zu Härtefällen führen. Diese Anpassungen hat das Parlament verlangt. Gefördert werden sollen mit neuen Vorschriften umweltfreundliche Technologien und das automatisierte Fahren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Swiss Estates steigert Liegenschaftenertrag und Gewinn im Semester
Wirtschaft

Swiss Estates steigert Liegenschaftenertrag und Gewinn im Semester

Die an der Berner Börse BX kotierte und in Luzern ansässige Immobiliengesellschaft Swiss Estates hat im ersten Semester 2020 die Mietzinseinnahmen knapp gehalten. Der Liegenschaftenertrag nahm aber zu. Der Gewinn lag unterm Strich markant über dem Vorjahr.

Forschende entwickeln Membran, die radioaktives Wasser säubert
Schweiz

Forschende entwickeln Membran, die radioaktives Wasser säubert

Molkeproteine und Aktivkohle: Dieses Duo filtert radioaktive Elemente aus verseuchtem Wasser, wie ETH-Forschende gezeigt haben. Abwässer aus Spitälern und aus Reaktorunfällen könnten so harmlos gemacht werden.

Wawrinka trotz Satzverlust sicher weiter
Sport

Wawrinka trotz Satzverlust sicher weiter

Stan Wawrinka zieht am French Open mit Satzverlust, aber dennoch sicher in die 3. Runde ein. Der Roland-Garros-Sieger von 2015 schlägt den Deutschen Dominik Koepfer 6:3, 6:2, 3:6, 6:1.

Salzstock Gorleben soll kein deutsches Atommüll-Endlager werden
International

Salzstock Gorleben soll kein deutsches Atommüll-Endlager werden

90 Gebiete in Deutschland haben nach neuesten Erkenntnissen günstige geologische Voraussetzungen für ein Atommüll-Endlager. Der jahrzehntelang umstrittene Salzstock Gorleben in Niedersachsen ist nicht darunter.