Bus in Russland fährt ungebremst in Haltestelle - Sechs Menschen tot


News Redaktion
International / 10.06.21 13:05

Ein Kleinbus ist in Russland wohl aufgrund defekter Bremsen in eine Haltestelle mit wartenden Menschen gefahren. Sechs Menschen starben bei dem Unglück in der Region Swerdlowsk rund 1500 Kilometer östlich von Moskau am Donnerstagmorgen, fünf weitere wurden verletzt, wie die Ermittler mitteilten.

HANDOUT - Das Standbild aus einem Video zeigt den Bus, der zuvor aufgrund defekter Bremsen in eine Haltestelle mit wartenden Menschen gefahren war. Sechs von ihnen starben. Fünf weitere Menschen wurden bei dem Unglück  verletzt, wie die Ermittler mitteilten. Foto: Investigative Committee/TASS/dpa (FOTO: Keystone/TASS/Investigative Committee)
HANDOUT - Das Standbild aus einem Video zeigt den Bus, der zuvor aufgrund defekter Bremsen in eine Haltestelle mit wartenden Menschen gefahren war. Sechs von ihnen starben. Fünf weitere Menschen wurden bei dem Unglück verletzt, wie die Ermittler mitteilten. Foto: Investigative Committee/TASS/dpa (FOTO: Keystone/TASS/Investigative Committee)

Der Bus habe mehrere Arbeiter in einem Dorf zu einer Fabrik fahren sollen, meldete die Staatsagentur Ria Nowosti unter Berufung auf eine regionale Behörde.

Kurz vor dem Firmengelände habe der Fahrer aber an einem Abhang die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Bus habe ein Tor gerammt und sei in die Haltestelle gerast. Die Behörden ermitteln wegen möglicher Verstösse gegen Sicherheitsvorschriften.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Automarkt in der EU erholt sich weiter von Corona-Einbruch
Wirtschaft

Automarkt in der EU erholt sich weiter von Corona-Einbruch

Ein Jahr nach dem Corona-Einbruch erholt sich der Automarkt in der EU weiter deutlich.

Ständerat schraubt in Zivilprozessordnung an Medienfreiheit
Schweiz

Ständerat schraubt in Zivilprozessordnung an Medienfreiheit

Der Ständerat hat die Zivilprozessordnung in einigen Punkten modernisiert. Er will, dass Zeuginnen und Zeugen künftig per Video angehört werden können. Und er senkte die Hürden für Massnahmen gegen missliebige Medienartikel.

Schwyz fordert zusätzliche Corona-Lockerungen
Regional

Schwyz fordert zusätzliche Corona-Lockerungen

Die Schwyzer Regierung unterstützt den vom Bundesrat gemachten Vorschlag für einen weiteren grösseren Öffnungsschritt vor der Sommerpause. Gleichzeitig fordert sie aber noch weitergehende Lockerungen.

Sulzer erhöht Prognosen für 2021
Wirtschaft

Sulzer erhöht Prognosen für 2021

Der Industriekonzern Sulzer erhöht die Finanzziele für das laufende Geschäftsjahr. Für den Auftragseingang wird neu eine Zunahme von 4 bis 6 Prozent erwartet und für den Umsatz ein Plus von 8 bis 10 Prozent.