Buschbrände in Australien: Notfall-Alarm für 240'000 Menschen


Roman Spirig
International / 10.01.20 09:58

Im Südosten Australiens haben 240'000 Menschen per Handy einen Notfall-Alarm erhalten. Wer noch könne, solle die betroffenen Gebiete verlassen, sagte der Katastrophenschutz-Leiter des Bundesstaats Victoria, Andrew Crisp, am Freitag.

Buschbrände in Australien: Notfall-Alarm für 240'000 Menschen (Foto: KEYSTONE / EPA / SEAN DAVEY)
Buschbrände in Australien: Notfall-Alarm für 240'000 Menschen (Foto: KEYSTONE / EPA / SEAN DAVEY)

In solchen Textnachrichten erfahren die Bewohner, welche Orte von Evakuierungen betroffen sind und ob sie vor den Flammen fliehen müssen. In dem Staat mussten bereits in der vergangenen Woche 67'000 Menschen ihre Häuser verlassen. Laut Crisp gab es Freitag drei Evakuierungs-Aufrufe.

Die Menschen sollen zudem entlegene Gebiete und Wälder meiden. "Wir können uns keine Pause leisten, wir müssen wachsam bleiben", sagte er. Victoria ist wie das benachbarte New South Wales besonders von den Bränden betroffen.

Seit Beginn der grossen Buschfeuer im Oktober verbrannten in ganz Australien mehr als zehn Millionen Hektar Land, das entspricht ungefähr der Grösse der Insel Irland. Mindestens 26 Menschen kamen ums Leben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

China will Verkauf von lebendem Geflügel auf Märkten verbieten
International

China will Verkauf von lebendem Geflügel auf Märkten verbieten

Als Konsequenz aus der Corona-Pandemie will China den Verkauf von lebendem Geflügel und das Schlachten der Tiere auf Märkten schrittweise verbieten. Das sagte Chen Xu von der Behörde für Marktregulierung am Freitag an einer Pressekonferenz.

ETH baut den superschnellen Chip der Zukunft
Schweiz

ETH baut den superschnellen Chip der Zukunft

ETH-Forscher haben gefunden, wonach seit 20 Jahren gesucht wird: Eine Methode, Licht und Elektronik auf einem superschnellen Chip zu vereinen. Ihr Plasmonik-Chip ist nicht nur leistungsfähiger, sondern auch kleiner und billiger als alles bisher Dagewesene.

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen TG gekentert
Schweiz

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen TG gekentert

Drei alkoholisierte junge Männer haben am frühen Samstagmorgen in Berlingen TG ein Boot entwendet. Sie ruderten damit auf den Untersee hinaus, wo sie kenterten. Unterkühlt und leicht verletzt wurden sie ins Spital gebracht.

Russe in Österreich erschossen - Terrorermittlungen aufgenommen
International

Russe in Österreich erschossen - Terrorermittlungen aufgenommen

Ein 43-jähriger Russe ist in Österreich auf offener Strasse erschossen worden. Ein Landsmann (47) wurde nach einer Verfolgungsjagd in Linz festgenommen, wie die Polizei am Sonntag berichtete.