Busch-Brände in Nordkalifornien zerstören Häuser


Roman Spirig
Regional / 07.07.18 09:16

Buschbrände in Kalifornien haben einen Menschen das Leben gekostet und bedrohen hunderte Häuser. In der vom Flammenmeer gefährdeten Region im Norden stiessen Feuerwehrleute in einem ausgebrannten Haus auf eine Leiche, wie die Behörden laut US-Medien mitteilten.

Busch-Brände in Nordkalifornien zerstören Häuser  (Foto: KEYSTONE / AP / EDUARDO CONTRERAS)
Busch-Brände in Nordkalifornien zerstören Häuser (Foto: KEYSTONE / AP / EDUARDO CONTRERAS)
(Foto: KEYSTONE / AP / Noah Berger)
(Foto: KEYSTONE / AP / Noah Berger)

Rund 300 Gebäude seien von dem Feuer bedroht, hiess es. Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown rief in dem betroffenen Gebiet den Notstand aus.

Weiter südlich, am Rande des Napa-Weinbaugebietes, machte die Feuerwehr Fortschritte im Kampf gegen einen zweiten seit Tagen lodernden Buschbrand. Dieses Grossfeuer konnte nach Angaben der Brandbehörde weiter eingedämmt werden. Es hat bereits eine Fläche von über 350 Quadratkilometern zerstört.

Erst im vorigen Oktober hatte in den Weinregionen um Sonoma und Napa ein Flammeninferno dramatische Folgen verursacht. Mehr als 40 Menschen starben, zeitweise waren 100'000 Anwohner vor den Bränden auf der Flucht.

(sda / Central Redaktion )


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Militärfahrzeug kippt in Bremgarten AG in Reuss: Drei Verletzte
Regional

Militärfahrzeug kippt in Bremgarten AG in Reuss: Drei Verletzte

Bei Arbeiten an einer Brücke über die Reuss ist am Montag in Bremgarten AG ein Fahrzeug der Schweizer Armee in den Fluss gekippt. Drei Armeeangehörige wurden verletzt.

Töfffahrer stürzt von Furkastrasse in Bachbett und verletzt sich
Regional

Töfffahrer stürzt von Furkastrasse in Bachbett und verletzt sich

Nachdem ein Motorradfahrer am Sonntagnachmittag auf der Furkastrasse in Richtung Passhöhe ein Auto bei schlechter Sicht überholt hatte, ist er vom weiteren Strassenverlauf überrascht worden, von der Strasse abgekommen und in ein Bachbett gestürzt. Der 51-Jährige wurde verletzt.

Stefanie Vögele mit erstem WTA-Sieg seit April
Sport

Stefanie Vögele mit erstem WTA-Sieg seit April

Stefanie Vögele kam in Südkorea zu einem seltenen Erfolgserlebnis. Die 28-jährige Aargauerin schaffte in Seoul erstmals seit fünf Monaten den Einzug in die 2. Runde eines WTA-Turniers.

21-Jähriger verunfallt wegen Reh
Regional

21-Jähriger verunfallt wegen Reh

Ein Reh, das über die Strasse rannte, hat am Sonntagabend in Mollis GL einen jungen Autofahrer überrascht. Der 21-Jährige zog die Handbremse, worauf er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.