Busch-Brände in Nordkalifornien zerstören Häuser


Roman Spirig
Regional / 07.07.18 09:16

Buschbrände in Kalifornien haben einen Menschen das Leben gekostet und bedrohen hunderte Häuser. In der vom Flammenmeer gefährdeten Region im Norden stiessen Feuerwehrleute in einem ausgebrannten Haus auf eine Leiche, wie die Behörden laut US-Medien mitteilten.

Busch-Brände in Nordkalifornien zerstören Häuser  (Foto: KEYSTONE / AP / EDUARDO CONTRERAS)
Busch-Brände in Nordkalifornien zerstören Häuser (Foto: KEYSTONE / AP / EDUARDO CONTRERAS)
(Foto: KEYSTONE / AP / Noah Berger)
(Foto: KEYSTONE / AP / Noah Berger)

Rund 300 Gebäude seien von dem Feuer bedroht, hiess es. Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown rief in dem betroffenen Gebiet den Notstand aus.

Weiter südlich, am Rande des Napa-Weinbaugebietes, machte die Feuerwehr Fortschritte im Kampf gegen einen zweiten seit Tagen lodernden Buschbrand. Dieses Grossfeuer konnte nach Angaben der Brandbehörde weiter eingedämmt werden. Es hat bereits eine Fläche von über 350 Quadratkilometern zerstört.

Erst im vorigen Oktober hatte in den Weinregionen um Sonoma und Napa ein Flammeninferno dramatische Folgen verursacht. Mehr als 40 Menschen starben, zeitweise waren 100'000 Anwohner vor den Bränden auf der Flucht.

(sda / Central Redaktion )


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen
Regional

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen

Weil der Greifarm eines Gemeindefahrzeugs nicht genügend eingezogen war, ist dieser am Donnerstag an einer Autobahnbrücke in Schenkon hängengeblieben. Darauf kippte das ganze Gefährt, verletzt wurde niemand. Die Brücke bekam bloss einige Kratzer ab.