Capela verliert mit Atlanta erneut


News Redaktion
Sport / 24.01.23 06:48

Clint Capela verliert in der NBA mit den Atlanta Hawks bei den Chicago Bulls 100:111 - nach drei Vierteln steht es 78:78.

Clinta Capela (Nummer 15) versucht Jubilar DeMar De Rozan zu bremsen (FOTO: KEYSTONE/AP/Charles Rex Arbogast)
Clinta Capela (Nummer 15) versucht Jubilar DeMar De Rozan zu bremsen (FOTO: KEYSTONE/AP/Charles Rex Arbogast)

Der Genfer Center stand während 36 Minuten auf dem Parkett und verbuchte 16 Punkte sowie 12 Rebounds. Beim Heimteam feierte DeMar DeRozan ein Jubiläum, der 33-jährige Amerikaner absolvierte sein 1000. Spiel in der NBA-Qualifikation. Dabei gelangen ihm 26 Punkte, womit er der beste Werfer der Partie war.

Die Hawks verloren zum zweiten Mal hintereinander, nachdem sie zuvor fünfmal in Folge gewonnen hatten. 24 Siegen stehen nun 24 Niederlagen gegenüber.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Umfrage: Gewalt und Diskriminierung häufig mit Rassismus verbunden
Schweiz

Umfrage: Gewalt und Diskriminierung häufig mit Rassismus verbunden

Eine von drei Personen in der Schweiz hat nach eigenen Angaben Erfahrungen mit Gewalt oder Diskriminierung gemacht, meist verbunden mit Rassismus. Eine Mehrheit nennt in einer Umfrage des Bundes Rassismus ein ernstzunehmendes und aktuelles Problem.

Verteidiger verlangt für Luzerner Fest-Platzchef Freispruch
Regional

Verteidiger verlangt für Luzerner Fest-Platzchef Freispruch

Der Mann, der in der Darstellung der Staatsanwaltschaft 2018 als Platzchef das Luzerner Fest um 47'000 Franken geschädigt haben soll, sei von jeder Schuld freizusprechen. Dies hat sein Verteidiger am Dienstag vor dem Kriminalgericht verlangt.

Keine Medaille für Meillard - Pinturault feiert Heimsieg
Sport

Keine Medaille für Meillard - Pinturault feiert Heimsieg

Alexis Pinturault feiert in der WM-Kombination einen Heimsieg. Für die Schweizer setzt es eine Niederlage ab.

Siebenjährigen ermordet: Verwahrung für Basler Seniorin bestätigt
Schweiz

Siebenjährigen ermordet: Verwahrung für Basler Seniorin bestätigt

Das Bundesgericht hat die Verwahrung der Seniorin bestätigt, die im März 2019 in Basel einen siebenjährigen Buben mit Messerstichen in den Hals ermordet hatte. Die Frau forderte die Einstellung des Strafverfahrens gegen sie und eine Haftentschädigung.