Casper Ruud geht gegen Jenson Brooksby unter


News Redaktion
Sport / 19.01.23 07:13

Am Australian Open haben es die Favoriten schwer. Nach dem Weltranglisten-Ersten Carlos Alcaraz (verletzt) und Rafael Nadal (ATP 2) kommt auch Casper Ruud (ATP 3) nicht weit.

Auch Caper Ruud wirkte bei der Niederlage gegen Jenson Brooksby nicht topfit (FOTO: KEYSTONE/EPA/LUKAS COCH)
Auch Caper Ruud wirkte bei der Niederlage gegen Jenson Brooksby nicht topfit (FOTO: KEYSTONE/EPA/LUKAS COCH)

Der 24-jährige Norweger unterlag dem 22-jährigen Amerikaner Jenson Brooksby (ATP 39) in drei Stunden und 56 Minuten 3:6, 5:7, 7:6 (7:4), 2:6. Brooksby erspielte sich schon im dritten Satz bei 5:3 und eigenem Aufschlag drei Matchbälle. Nach dem Umweg über den vierten Satz verwandelte er eine Stunde später den fünften Matchball.

Ruuds Ausscheiden ist eine grosse Überraschung. Der Norweger verdankte seinen Aufstieg bis auf Platz 2 der Weltrangliste primär ausserordentlich guten Ergebnissen auf Hartplätzen. Er erreichte 2022 an zwei seiner drei Grand-Slam-Turniere (Roland-Garros und US Open) den Final. Auch in Miami und am ATP Masters qualifizierte er sich auf Hartplatz für das Endspiel. Die grossen Finals verlor Ruud bislang aber alle.

Ruud war nach dem Ausscheiden Nadals einer von noch vier Spielern, die nach dem Australian Open die Nummer 1 der Welt hätten werden können. Im Rennen um die Führung in der Weltrangliste verbleiben Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas. Wenn keiner dieser zwei das Turnier gewinnt, bleibt Carlos Alcaraz trotz Abwesenheit an der Spitze des Rankings.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rede zur Lage der Nation: Biden trommelt für
International

Rede zur Lage der Nation: Biden trommelt für "Made in America"

Präsident Joe Biden setzt trotz einer von Deutschland und anderen EU-Staaten befürchteten Abschirmung der US-Wirtschaft auf noch mehr Begünstigung für die heimische Industrie. "Ich weiss, dass ich dafür kritisiert wurde, aber ich werde meine Meinung nicht ändern. Wir werden dafür sorgen, dass die Lieferkette für Amerika in Amerika beginnt", sagte Biden am Dienstagabend (Ortszeit) in seiner Rede zur Lage der Nation vor beiden Kammern des Kongresses. Er werde sich dafür nicht entschuldigen, betonte der Demokrat. "Das ist völlig im Einklang mit den internationalen Handelsregeln." Gleichzeitig rief Biden die Republikaner im Kongress zum Wohle des Landes zur Zusammenarbeit auf. Konflikte würden das Land nicht weiterbringen, betonte er.

Kantonsrat tagt zum letzten Mal in der Halle 9 in Oerlikon
Schweiz

Kantonsrat tagt zum letzten Mal in der Halle 9 in Oerlikon

Schon wieder steht ein Umzug an: Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag zum letzten Mal in der Halle 9 in Oerlikon getagt. Die nächste Sitzung in zwei Wochen wird dann in der Bullingerkirche im Kreis 4 stattfinden.

Palast: König Charles III. wird Präsident Selenskyj empfangen
International

Palast: König Charles III. wird Präsident Selenskyj empfangen

Bei seinem Überraschungsbesuch in Grossbritannien steht für den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj auch eine Audienz im Buckingham-Palast auf dem Programm. König Charles III. werde Selenskyj empfangen, teilte der Buckingham-Palast am Mittwoch mit.

Autofahrer kollidiert mit Bahn
Schweiz

Autofahrer kollidiert mit Bahn

Bei der Kollision zwischen einem Auto und einem Zug der Frauenfeld-Wil-Bahn ist am Montagmorgen in Frauenfeld TG ein Autofahrer leicht verletzt worden. Die Bahnstrecke war kurzzeitig unterbrochen, es wurden Ersatzbusse eingesetzt.